Besondere Kreditkonditionen für Beamte!

Besondere Kreditkonditionen für Beamte Besondere Kreditkonditionen für Beamte
Besondere Kreditkonditionen für Beamte

Besondere Kreditkonditionen für Beamte

In der heutigen Zeit ist man durchaus immer öfter darauf angewiesen, einen Kredit aufzunehmen.

Ob es nun um ein Auto, eine neue Waschmaschine oder sogar ein Haus geht.

Die wenigsten haben soviel Geld angespart auf einem Konto liegen, dass die sich so etwas mal eben leisten können.

Gerade aus diesem Grund werden immer mehr Kredite aufgenommen. Die Konditionen und Zinssätze eines Kredites sind dabei für die Verbraucher wohl am wichtigsten. Aber gerade die werden den Lebensumständen des Kunden angepasst. Wer da keine saubere Schufa hat, geht oftmals als Verlierer aus den Verhandlungen.

Warum werden Beamte bevorzugt behandelt?

Wer als Beamter versucht einen Kredit zu bekommen, dürfte im Regelfall keine Schwierigkeiten haben. Aufgrund der gesetzten Lebensumstände und der guten beruflichen Aussicht wird selten ein Kreditunternehmen ein Darlehen ausschlagen. Dadurch, dass Beamte auf Lebenszeit beschäftigt werden, können die Banken auch wesentlich günstigere Zinsen veranschlagen. Immerhin ist ein mögliches Ausfallrisiko sehr gering. Jedoch muss man diesen Zinssätzen nicht einfach so zustimmen. Das sagen auch verschiedene Fachseiten, die sich um das Thema Kredit kümmern.

Auch als Beamter hat man nach wie vor noch die Möglichkeit mit der Bank zu verhandeln. Wer eine saubere Schufa und das passende Einkommen hat, kann so den Zinssatz noch weiter nach unten drücken. Gerade bei einer Hausfinanzierung macht sich ein geringerer Zinssatz über die Laufzeit sehr deutlich bemerkbar. Aber auch bei Kurzzeitfinanzierungen möchte man keine unnötigen Zinsen bezahlen und sollte deshalb versuchen, noch etwas rauszuholen. Gerade da macht es sich bezahlt, wenn man sich vorab ein paar Angebote von den verschiedenen Banken einholt. Nicht nur um sich abzusichern, dass man wirklich ein gutes Geschäft abschließt. Man kann auch die anderen Angebote mit in das Gespräch nehmen und zur Verhandlung nutzen. Oftmals lassen sich so noch ein bisschen bessere Konditionen rausholen.

Üblicherweise wird den Beamten außerdem ein höherer Kreditrahmen gewährt, da die Wahrscheinlichkeit der Ausfälle viel geringer ist. Auch bei den Laufzeiten von Krediten haben die Beamten einen klaren Vorteil, wie man es auch bei dem Deutsche Bank Kredit sehen kann. Bei „normalen“ Angestellten gibt es in der Regel eine Höchstlaufzeit von 96 Monaten. Bei Angestellten im Öffentlichen Dienst gilt diese Regel oftmals nicht. Mit bis zu 20 Jahren können die Laufzeiten bis aufs letzte ausgereizt werden.

Wer sich als Angestellter um eine Hausfinanzierung bemüht, muss eine astreine Schufa und vor allem Eigenkapital vorweisen. Nur in seltenen Fällen wird Angestellten eine 100%-Finanzierung gewährt. Und wenn dem dann doch zugestimmt wird, dann zu enormen Zinssätzen. Mit solchen Problemen müssen sich Beamte nicht auseinandersetzten. Auch wenn diese kein eigenes Kapital mit in die Finanzierung nehmen, so ist das Aufstellen eines Darlehens lange nicht so schwierig wie bei Angestellten in der Industrie oder Wirtschaft.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Bildquellen
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Birgit Reitz-Hofmann

Über Simon (134 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen