Der Beamtenkredit

Was ist ein Beamtenkredit?
In Deutschland ist der Beamtenkredit als Beamtendarlehen oder Beamtenfinanzierung bekannt.

Der Kredit wird in der Regel Beamten aller Art, Beamten auf Probe und unkündbaren Angestellten im öffentlichen Dienst vergeben.

Üblicherweise besteht ein Beamtenkredit aus einem Ratenkredit und einer Lebensversicherung mit Kapitalwahlrecht.

Dabei gelten ganz besondere Bestimmungen. Der Beamtenkredit wird nicht in monatlichen Raten sondern durch die einmalige Zahlung aus der Versicherungssumme am Ende der Laufzeit abgelöst.

Die aus der Lebensversicherung gezogenen Erträge werden direkt an den Kreditnehmer ausgezahlt. Der Beamtenkredit gilt als sehr flexible Finanzierung und ist mit Verwendungszweck nicht verknüpft.

In diesem Zusammenhang können unterschiedliche Finanzprodukte als Beamtenkredite bezeichnet werden, sobald sie entsprechende Vorraussetzungen erfüllen. Als solches können ohnehin Auto- oder Immobilienfinanzierungen angeboten werden.

Wer kann einen Beamtenkredit beantragen?
Den Beamtenkredit können Beamte und verbeamte Angestellte im öffentlichen Dienst beantragen.

Das heißt, dass es sich im Grunde genommen um Lehrer, Soldaten, Polizei, Post, Feuerwehr sowie um Akademiker, Pensionäre und Angestellte anderer Berufsgruppen handelt, die mindestens 5-jährige tarifverträglich unkündbare oder feste Anstellung haben.

Da der Beamtenkredit über extrem lange Laufzeiten verfügt, können dabei einige Altersbegrenzungen auftreten.

Bei vielen Anbietern dürfen Antragsteller nicht älter als 58 Jahre sein.

Was sind die Beamtenkredit Voraussetzungen?

  • Beamte oder unkündbare Angestellte
  • Nicht älter als 58 Jahre
  • Keine negativen Einträge bei der Schufa (Es gibt jedoch Banken, die einen Beamtenkredit ohne Schufa-Auskunft vergeben)
  • Keine Lohnpfändung
  • Ein Nachweis über einen Beamtenstatus und monatliches Einkommen

Wo kann man einen Beamtenkredit beantragen?
Spezielle Beamtenkredite mit Sonderkonditionen werden nicht von jeder Bank begeben. Ein günstiger Beamtenkredit kann jedoch heute auch schon online beantragt werden.

Wie unterscheidet sich der Beamtenkredit von anderen Darlehen?
Im Unterschied zu vielen anderen Darlehen gelten für einen Beamtenkredit ganz besondere Richtlinien.

Von vornherein ist die Beantragung eines Beamtenkredits viel einfacher und schneller als bei einem Darlehen für Freiberufler oder Selbständige.

Die Kredithöhe wird durch die Höhe des Nettoeinkommens des Beamten bestimmt und kann maximal das Vierundzwanzigste davon betragen.

Der Mindestbetrag ergibt in der Regel 5.000 Euro. Der Verwendungszweck beeinflusst nicht die Kredithöhe und andere Konditionen und spielt daher keine Rolle.

Die Beamtenkredit Laufzeit ist frei wählbar und kann sich bis zu zwanzig Jahren hinziehen. Das wichtigste dabei ist, dass während der Kredit Laufzeit die Beträge zur Lebens- oder Rentenversicherung bezahlt werden müssen. Die Höhe der Versicherungsbeträge wird je nach Alter des Kreditnehmers zu der Zeit des Krediteintritts berechnet. Hauptsächlich werden Beamtenkredite für private Anschaffungen oder Ablösung teurer Kredite verwendet.

Sonderform Beamtenkredit ohne Schufa

Wie sie oben schon gelesen haben, sind Beamte mit einem Negativeintrag bei der Schufa vom klassischen Beamtenkredit ausgeschlosse.

Dies heißt jedoch nicht, dass nun gar kein Beamtenkredit mehr möglich ist.

Es gibt mittlerweile Kreditvermittler, welche einen Beamtenkredit ohne Schufa vermitteln und dabei bis zu 20 Banken vergleichen, die vorzugsweise aus der Schweiz stammen.

Beamtenkredit Vorteile
Da Arbeitsplatz und Einkommen von Beamten als gesichert gelten, werden durch den Beamtenkredit viele beträchtliche Vorteile und Vorzüge Antragstellern angeboten. Darunter können vor allem folgende Details aufgelistet werden:

  • Deutlich geringere Zinsen und günstigere Konditionen als bei anderen Ratenkrediten
  • Fester und nicht veränderbarer Zinssatz, auch bei wirtschaftlichen Veränderungen stabil
  • Lange Laufzeiten bis 20-24 Jahre möglich
  • Sondertilgungen nach einem Jahr jederzeit möglich
  • Ãœberschussanteile werden direkt an den Kreditnehmer ausgezahlt
  • Flexible Kredithöhen bis 100.000 oder 125.000 Euro
  • Disagio möglich
  • Absicherung der Familienangehörigen im Todesfall durch die Lebensversicherung
  • Auf Wusch Absicherung der Dienstunfähigkeit
  • Freier Verwendungszweck

Der Beamtenkredit ist ein Darlehen mit flexiblen und günstigen Konditionen, der idealerweise für unterschiedliche persönliche Anschaffungen und Ablösung anderer Ratenkredite mit teureren Zinssätzen und schlechteren Konditionen geeignet ist.
Beantragen Sie einen Beamtenkredit und genießen seine Vorteile!

Bildquellen:
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Yuri Arcurs
Mitte-Links: ©panthermedia.net Vangelis Thomaidis
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Daum Daniel
Unten-Links: ©panthermedia.net Jörg Röse-Oberreich

Über Simon (134 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen