Ergonomie im Büro

Ergonomie

Beim Thema „Ergonomie am Arbeitsplatz“ geht es um viel mehr als nur um die entsprechende Anordnung und Maße der entsprechenden Arbeitsmittel wie Bürostuhl, Bildschirm oder Schreibtisch. Dabei geht es eigentlich um die gesamte Atmosphäre am Arbeitsplatz mit allem, was dazu gehört, also der richtigen Beleuchtung, Arbeitsorganisation und Raumklima. Ein Arbeitsplatz sollte möglichst stressfrei bleiben und den Mitarbeitern eine Bewegungsfreiheit bieten – sie sollten sich in ihrem Büro wohlfühlen. Ein besonderes Augenmerk sollte man jedoch dem Bildschirmarbeitsplatz widmen, wo die einzelnen Elemente optimal einander abgestimmt werden sollten. Wie man solchen Arbeitsplatz schafft und einrichtet, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Bürostuhl richtig einstellen

[sws_green_box box_size=“670″]Von der richtigen Einstellung des Bürostuhls am Arbeitsplatz hängt in hohem Maße die eigene Gesundheit ab. Vor allem die Wirbelsäule wird uns danken, wenn wir den Stuhl unseren Körpermaßen und persönlichen Anforderungen anpassen. Individuell angepasster Bürostuhl soll die Wirbelsäule stützen und wechselnde Körperhaltungen möglich machen. Richtige Sitzhöhe entspricht in der Regel der Kniekehlenhöhe, die Oberschenkel sollten beim Sitzen waagerecht sein oder nur leicht nach vorne abfallen. Bei der Sitztiefe achtet man darauf, dass der Rücken einen festen Kontakt zur Rückenlehne hat und der Abstand von der Sitzvorderkante zur Kniekehle mindestens zwei Finger breit ist. Armauflage ist richtig eingestellt, wenn sie sich etwa in der Ellenbogenhöhe befindet. Bei hängenden Schultern sollten Ellenbogen locker aufgelegt sein. Rückenlehne sollte so hoch eingestellt sein, dass sich der Lendenbausch (Wölbung) in Höhe der Lendenlordose (Gürtel) befindet. [/sws_green_box]

Ergonomischer Bürotisch

Die Arbeitshöhe befindet sich bei Bürotischen etwa in Ellenbogenhöhe (bei [sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]Arbeit am Computer [/sws_highlight] ist das die mittlere Buchstabenreihe der Tastatur). Wenn man am Tisch sitzt, sollte über den Oberschenkeln etwa eine Handbreit Platz bis zur Unterkante des Tisches vorhanden sein. Bei einem zu niedrigen Tisch wird dieser mittels Tischbeinpassstückchen angepasst. Ist der Bürotisch zu hoch, bleibt entweder das Absägen der Beine oder Fußstützen, um die Höhe richtig anzupassen.

Im Beinbereich sollte man so viel Raum haben, um sich beim Zurückrollen ohne Behinderung drehen und aufstehen zu können. Unter dem Tisch sollte man zudem seine Beine ausstrecken und die Beinhaltung variieren können.

Gesundes Raumklima im Büro

Für ein gesundes Raumklima im Büro ist vor allem die Luftfeuchtigkeit verantwortlich. Vor allem im Winter, wenn die Räume beheizt werden, kann es dazu kommen, dass die Luft im Zimmer zu trocken ist. Das wiederum hat einen negativen Einfluss auf unsere Schleimhäute, Schnupfen oder Grippe sind die Folgen.

Deswegen sollte man im Büro stets für eine Luftfeuchtigkeit zwischen [sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]40 und 60 Prozent [/sws_highlight]  sorgen. Das erreicht man unter anderem mit großblättrigen Pflanzen, einem Luftbefeuchter oder Wasserbehälter.

Ergonomie am Arbeitsplatz: Mission Backbone

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Tobias Ott

Über Dariusz Strenziok (36 Artikel)
Mein Name ist Dariusz Strenziok. Ich bin gelernter Werbetexter und Bloggen ist meine Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen