Hat das Schweizer Auto des Jahres 2014 auch bei uns eine Chance?

Schweizer Auto des Jahres 2014 Schweizer Auto des Jahres 2014

Auch dieses Jahr fand sie wieder statt, die bekannte Wahl zum Schweizer Auto des Jahres. Wie immer war die Beteiligung sehr hoch und mittlerweile steht auch das Ergebnis fest. Das Rennen machte der Peugeot 308. Doch hat dieses Fahrzeug auch in Deutschland eine Chance und welche Zukunft erwartet den französischen Automobilhersteller? Was macht die Marke so besonders?

Weg zum Erfolg

Um zu verstehen warum so viele Menschen auf Peugeot vertrauen, muss man etwas über das Unternehmen wissen, denn es ist der älteste noch existierende Autohersteller auf der Welt. Seit dem Jahr 1891 werden hier Fahrzeuge in Serienproduktion gefertigt. Dies bedeutet im gleichen Maße, dass an Peugeot sehr hohe Ansprüche gestellt werden.

Die Erfahrung des Unternehmens wird sehr gerne gleichgesetzt mit einem enormen Know How. Peugeot versucht diesem gerecht zu werden und bringt ständig neue Innovationen in seine Fahrzeuge ein. Beim 308 konnten vor allem das edle Cockpit und der umfangreiche Boardcomputer punkten. Doch auch sein Design besticht, sodass ein jeder auf den ersten Blick nachvollziehen kann, warum der 308 zum Schweizer Auto des Jahres gewählt wurde. Doch gilt dies auch für Deutschland?

Zukunft von Peugeot

Trotz der Tatsache, dass Peugeot in ganz Europa gerne gekauft wird, zeigt der aktuelle Trend etwas anderes. Im vergangen Jahr lag der Marktanteil von Peugeot, bei den Neuzulassungen in Deutschland, bei gerade einmal 2,10 Prozent. Im Vorjahr waren es noch 2,30 Prozent gewesen. Die deutschen kaufen eher andere Marken und dieser Franzose, obwohl auch hierzulande viel gefahren, scheint an Aktualität zu verlieren. Dies stellt allerdings nur die allgemeine Situation im Lande dar. Was den 308 Angeht, so könnten sich viele Leute, die gerade mit dem Gedanken spielen, sich einen Neuwagen zuzulegen, diesen zu kaufen. Die Ausstattung und die Sicherheitsmerkmale überzeugen auf der ganzen Linie und auch das Fahrgefühl wird von vielen gerühmt.

Trotz der zur Zeit fallenden Zulassungszahlen hat Peugeot mit dem 308 eine große Zukunft vor sich. Jetzt schon verzeichnet das Unternehmen viele Vorbestellungen für diesen Wagen und dies auch aus Deutschland. Er stellt das neue Zugpferd da und dürfte wohl in den kommenden Monaten für steigende Absatzzahlen sorgen. Auch sonst profitiert das Unternehmen von seiner langen Erfahrung. Immer neue Innovationen haben schon in den vergangenen Jahren dafür gesorgt, dass Peugeot als Autohersteller mit allen anderen Marken konkurrenzfähig blieb. Auch in der Zukunft sieht dies nicht anders aus. Neben dem Design setzt man stets auf die neusten Entwicklungen und ist immer darum bemüht, neue Trends zu setzen. Hier hat Peugeot eine Vorreiterrolle inne, denn andere Konzerne orientieren sich oft an den Modellen von Peugeot. Allerdings bergen die Autos auch sonst einige Vorteile.

Was Peugeot so besonders macht

An erster Stelle steht für Peugeot immer noch der sehr geringe Treibstoffverbrauch. Hierbei schneiden die Modelle sehr viel besser ab, als dies bei anderen Marken der Fall ist. Bei nur 5,7 Litern Verbrauch auf 100 KM, ist der 308 zum Beispiel sehr sparsam. Dies gilt auch für viele andere Modelle von Peugeot. Gerade dieser Umstand sorgt dafür, dass Peugeot immer noch die erste Wahl ist, wenn es darum geht, einen Wagen für längere Strecken zu kaufen.

Allerdings punktet das Unternehmen auch im Bereich der Serienausstattung. Nur wenige andere Hersteller, deren Wagen dann aber meist zu viel höheren preisen angeboten werden, liefern eine derart umfangreiche Ausstattung, wie dies bei Peugeot der Fall ist. Hier bekommt man für sein Geld also mehr. Viele Extras sind bei anderen Herstellern erst in den gehobenen Klassen verfügbar. Bei Peugeot erhält man diese sogar im Segment der Kleinwagen.

Auch bei der Sicherheit konnte Peugeot stets gut abschneiden. Im Gesamtüberblick erzielten die Fahrzeuge von Peugeot immer ein Gut bis sehr gut. Gerade bei der Sicherheit von Kindern erzielen die Fahrzeuge stets die höchsten Punktzahlen. Der 308 schneidet hier sogar überdurchschnittlich ab. Auch dies ist ein wesentliches Kriterium, welches auch in Zukunft für Peugeot spricht.

Ein wesentlicher Vorteil, welcher in allen neuen Modellen verbaut wurde, ist der Boardcomputer. Er ist so etwas wie die zentrale Steuerung des ganzen Autos. Über diesen lassen sich sämtliche Einstellungen vornehmen. Zudem gibt er alle notwendigen Informationen aus. Dieses Prinzip nennt man bei Peugeot i-Cockpit. Die Wagen des Herstellers lassen sich also beinahe vollständig an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Ersatzteile einfach finden

Ein unglaublicher Vorteil und für einen französischen Hersteller nicht gerade üblich, ist die enorme Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Bereits viele Autohäuser und Werkstätten verfügen über ein umfangreiches Arsenal, sodass jedem Peugeot Besitzer schnell geholfen werden kann. Dies sorgt dafür, dass keine lange Wartezeiten auf den Kunden zukommen. Allerdings gibt es noch weitere Optionen, um Ersatzteile für Peugeot zu erhalten.

Im Internet findet man auf vielen Portalen sehr günstige Angebote. Sogar teure Teile und Motoren lassen sich hier zu günstigen Preisen erstehen. Auch in den Auktionshäusern im Netz und bei Ersatzteilehändler findet man sehr viele Sachen. Hier kann man unter anderem viele Schnäppchen finden. Die enorme Verfügbarkeit von Ersatzteilen liegt vor allem an Peugeots Politik, diese für alle Anbieter schnellstmöglich verfügbar zu machen. Das Unternehmen selbst unterhält einen speziellen Service, welcher dafür sorge trägt, das Peugeot Fahrern sehr schnell geholfen werden kann.

Der Peugeot 308 auf dem deutschen Markt

Um an dieser Stelle noch einmal auf den 308 zu kommen, dieser wird auf dem deutschen Markt wohl doch höhere Absatzzahlen generieren. Er umfasst alle Vorteile der vorangegangenen Modelle und wartet zudem mit einer deutlich überarbeiteten Innenausstattung auf. Zudem wurde das i-Cockpit Prinzip weiter ausgebaut und umfasst nun noch mehr Funktionen. Sein obendrein günstiger Preis macht ihn somit zu einem Produkt, welches für jeden interessant sein dürfte.

Doch auch die restlichen Fahrzeuge von Peugeot werden in den nächsten Generationen eine Renaissance erleben. Peugeot wird in der nächsten Zeit eine neue Marktstrategie entwickeln, welche das Unternehmen noch einmal neu platzieren und für die Zukunft festigen wird. Hierin dürfte der 308 eine bedeutende Rolle spielen.

Fazit

Unterm Strich bleibt: Peugeot wird mit seinem 308 auch auf dem deutschen Markt einen Erfolg erzielen. Die Schweiz war hier nur das Vorspiel, denn was die Leute dort am 308 bevorzugen, wird auch hierzulande geschätzt. Dies wird auch in Zukunft so bleiben und so kann man davon ausgehen, dass noch einmal 100 Jahre Peugeot Geschichte folgen werden.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Martin Debus

Über Simon (134 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen