Internetversicherungen im Praxistest

Das aktuelle Angstwort - Cyber-Crime - verleiht illegalen Übergriffen im Netz Ausdruck. Ein Beispiel verweist auf den Januar 2014 und 16 Millionen gehackte E-Mail Accounts. Elf Monate später namen über 5000 Betriebssystemen erheblichen Schaden, nachdem sie über ein Botnetz infiziert wurden. Das BKA geht derzeit von einer Schadenssumme von 51 Millionen € jährlich aus (allein für das Jahr 2013). Die Dunkelziffer liegt weitaus höher, da wahrscheinlich nur 9 % aller Fälle zur Anzeige gebracht werden. Es war demnach nur eine Frage der Zeit, bis Versicherungen diesen Markt für sich entdecken und über Internetversicherungen fortan für mehr Sicherheit im Schadensfall sorgen. Im Folgenden geht es uns um die aktuell verfügbaren Internetversicherungen und den neuesten Öko Test Ergebnisse.

Internetversicherung

ÖKO Test überprüft 13 Tarife von Internetversicherungen

Öko Test hat anlässlich des boomenden Marktes der Internetversicherungen insgesamt 13 Tarife unter die Lupe genommen und musste leider feststellen, dass keiner der Versicherer einen wirklichen Rundumschutz bietet. Einer der Vorreiter in der Branche der Internetversicherungen ist die Arag Versicherung mit Sitz in Düsseldorf. Seit dem Oktober 2012 konnten bisher ca. 25.000 Kunden für die Web@aktiv gewonnen werden. Öko Test verweist in diesem Zusammenhang auf die Münchner Allianz, die kurz vor dem Test der Internettarife ihr Angebot vom Markt nahm – aufgrund mangelnder Nachfrage.

Welchen Mehrwert bietet die Internetversicherung?

Einer der klassischen Maßstäbe war der Schutz des eigenen Besitzes, der jedoch auch über die Privathaftpflichtversicherung bei einigen Schadensfällen abgedeckt ist, wenn diese durch Dritte im Hinblick auf die online Kommunikation verursacht worden sind. Derzeit herrscht ein dezentes Wirrwarr, das Konsumenten und Versicherte vor eine nicht zu unterschätzende Herausforderung stellt. Für diesen Praxistest interessant waren vor allen Dingen die Mehrleistungen, die eine Internet Versicherung im Vergleich zur Rechtsschutzversicherung, Haftpflichtversicherung und Hausratversicherung bietet.

Virus

Hilfe bei Viren und Trojanern?

Das eigentlich größte Risiko der Übermittlung von virenverseuchten Daten ist durch keine der Versicherungen abgedeckt. Diese Feststellung lässt sich zumindest den Aussagen von Roland Harstorff – Rechtsanwalt und Versicherungsberater – entnehmen. Suchen Sie nach einer Versicherung, die gegen Abmahnanwälte vorgeht, ist die Rechtsschutzversicherung Ihr Ansprechpartner. So sieht Öko Test diesen Service-Zusatz nicht wirklich als qualifizierte Mehrleistung. Der Vorreiter der Internet Versicherungen erzielte in diesem Test ordentliche Ergebnisse – was nicht zuletzt an den attraktiven Mehrleistungen liegt: So bietet Web@aktiv in acht verschiedenen Leistungskategorien je eine Mehrleistung. Auch der Tarif Digital Life der Protect listet gleich drei Bausteine.

Folgende Mehrleistungen gelten als gewinnbringend bei der Auswahl einer Internetversicherung:

  1. Übernahme der Kosten bei Cybermobbing,
  2. Übernahme der Kosten bei der Rettung eigener Daten nach einem Viren Angriff,
  3. ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis,
  4. Schadensersatz bei einem geplatzten Kauf oder Verkauf sowie bei illegalen Abbuchungen.

Im Hinblick auf die Preisgestaltung gelten R+V wie auch die Cosmos Direkt als fair und kundennah.

Die Öko Test Tarife in der Übersicht:

  • Arag Web@aktiv,
  • Web@aktiv plus,
  • Digital Life Protect und
  • Digital Life Protect mit Einkaufsschutzbrief,
  • Digital Life Protect Rechtsschutzbreif,
  • Finanzschutz der Cosmos Direct,
  • Premium der DEVK,
  • Janitos Versicherung der Best Selection mit Onlineschutz,
  • Internet Rechtsschutzbrief der Jurparter und
  • R+V Internetschutzpolice.
Die Bürgerversicherung stellt eine spezifische Vermögensschadens Police mit diversen Serviceleistungen dar, wie zum Beispiel der Absicherung aller im Haushalt lebenden Personen – also der ganzen Familie – den Schadensersatz im Falle beschädigter Formate, Systeme und Festplatten zur Wiederherstellung der persönlichen Daten, einen schnellen Schadensersatz nach unrechtmäßiger Abbuchung sowie einer zufriedenstellendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

PC-BETRUG

Fazit

  • Die Internetversicherungen bieten allesamt keinen Rundumschutz gegen den Übergriff von Viren und Trojanern auf das eigene Betriebssystem.
  • Sind punkten vielmehr mit Mehrleistungen, die eine Internetversicherung von der Haftpflicht, der Rechtsschutz und der Hausrat unterscheiden. Bei einigen Anbietern fehlen im Test sogar Mogelpackungen auf, da im Hinblick auf die gewohnten Standardversicherung keinerlei Extras geboten werden.
  • Die Vermutung liegt nahe, das mit der Unwissenheit der Versicherten und Konsumenten gespielt wurde. Einer der Marktführer und Vorreiter in diesem Bereich ist dieWeb@aktiv Versicherung der Arag mit zahlreichen Zusatzleistungen und Mehrleistungen.
  • Preislich bewegen sich die Internetversicherungen zwischen knapp 100 € im Jahr bis hin zu 311 €. Ein preislicher Vergleich macht nur dann Sinn, wenn die Gewährleistung ins Verhältnis zum Tarif gesetzt wird. So bietet der günstigste Versicherer keinerlei Mehrwert, wenn dieser eigentlich nur denselben Schadensfall wie die Standard Rechtsschutz, Haftpflicht oder Hausrat versichert. Versichern Sie nicht doppelt, sondern hinterfragen Sie die einzelnen Mehrleistungen einer Internetversicherung vor dem eigentlichen Vertragsabschluss.

Links zur weiterführenden Information

http://www.sueddeutsche.de/digital/internet-versicherungen-schutz-vor-den-dunklen-seiten-des-cyberspace-1.2291073
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=106159&bernr=21

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / alphaspirit
Bild in der Artikelmitte: © panthermedia.net / Harald Richter
Bild am Artikelende: © panthermedia.net / ginasanders

Kommentar hinterlassen