Kostenlos Bilder hochladen – Vorteile, Nachteile und die AGB’s

Das kostenlose hochladen von Daten ist mittlerweile ein essenzieller Bestandteil des Internets. Es gibt Anbieter, die lediglich zur Speicherung der Bilder da sind, sowie Dienste, die für die Publizierung von Bildern auf Google und ähnlichen Suchmaschinen sorgen. Dass die Möglichkeit des kostenlosen Uploads von Bildern demnach zahlreiche Vorteile hat, sei außer Frage gestellt. Dennoch gibt es auch ein paar wenige Nachteile, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Ferner ist es stets eine gute Idee, die AGB der jeweiligen Anbieter genau zu beachten - auch wenn sich diese im Kern größtenteils überschneiden. Um einen detaillierten Einblick dazu zu ermöglich, dient dieser Ratgeber.

Kostenlos Bilder hochladen | © panthermedia.net / nito103 Kostenlos Bilder hochladen | © panthermedia.net / nito103

Welche Anbieter gibt es um Bilder kostenlos hochzuladen?

Im Netz gibt es eine Vielzahl von Diensten, bei denen jedermann kostenlos Bilder hochladen kann. Einer der besten Dienste mit den besten Erfahrungen für solche Zwecke ist Workupload. Workupload dient als eine Art seriöse Cloud-Speicherung, bei der viel Wert auf Sicherheit, doch ebenso Leichtigkeit des Uploads gelegt wird.

Screenshot workupload

Sofern ein Bild auf dem Computer oder Smartphone gespeichert ist, kann es binnen weniger Klicks bei Workupload hochgeladen werden. Dort werden die Bilder dann verschlüsselt abgelegt und sind jeder Zeit über individuelle Links abrufbar.

Was Workupload von vielen Anbietern unterscheidet, ist, dass keine Registrierung notwendig ist. Demnach müssen keine persönlichen Daten wie Name, Adresse oder E-Mail angegeben werden.

Screenshot Dropbox

Ein ähnlicher Anbieter zur Cloud-Speicherung ist Dropbox. Dropbox bieten den großen Vorteil der Übersichtlichkeit, da die gespeicherten Bilder ebenfalls kinderleicht sortiert und abgerufen werden können. Auch bieten viele Homepage-Baukästen den direkten Abruf von Bildern über Dropbox, sodass beim Erstellen einer Website keine großen Uploads notwendig sind. Nachteil ist jedoch, dass bei Dropbox stets eine Registrierung notwendig ist.

Screenshot Tinypic

Ein erfolgreicher Anbieter, der Bilder nicht per Cloud speichert, sondern dem gesamten Netz zur Verfügung stellt, ist Tinypic. Der Vorteil von Tinypic ist, dass hochgeladene Bilder sofort mit mehreren Links geliefert werden, die unter anderem auf Websites, Foren, Boards oder ähnlichem nahtlos per HTML eingebunden werden können. Dieser Dienst eignet sich jedoch weniger für private Fotos, da die hochgeladenen Bilder auch über Google findbar sind.

Allgemeine Vorteile und Nachteile

Im Allgemeinbild haben sämtliche Anbieter eine Vielzahl von Vorteilen, jedoch auch von Nachteilen gemeinsam. So ist bei fast allen Diensten eine gewisse Simplicity vorhanden, wenn es um den Upload von Bildern geht. Die meisten Anbieter legen also viel Wert auf Übersichtlichkeit, sodass auch Laien des Computer- und IT-Gebiets kostenlos Bilder hochladen können.

Nachteil ist jedoch bei fast allen Anbietern, dass mit dem Upload ein Teil der Verwendungsrechte an den Hoster übertragen werden. Zwar garantieren die Dienste dennoch absoluten Datenschutz und Privatsphäre, jedoch wäre es ihnen rechtlich gesehen möglich, die Bilder bis zu einem gewissen Grad zu veröffentlichen. Bislang gab es noch keine Fälle, in denen ein Anbieter dieses Recht missbrauchte, wobei es dennoch theoretisch möglich wäre. In jedem Fall gibt es Vorteile ebenso wie Nachteile. Um Vorteile und Nachteile gegeneinander aufzuwiegen dient diese allgemeine Liste, die sich nicht auf einen spezifischen, sondern den Großteil der Anbieter bezieht.

Vorteile

  • Einfach kostenlos Bilder hochladen
  • Sortierung und Management
  • Bilder teilen problemlos möglich
  • Jeder Bild erhält eigenen Link
  • Keine Veröffentlichung an Google etc. ohne Zustimmung

Nachteile

  • Teil der Verwendungsrechte wird abgetreten
  • Häufig sehr begrenzter Speicherplatz
  • Automatische Löschung von Bildern nach gewissem Zeitraum

Sämtliche Vereinbarungen zwischen Uploader und Hoster sind jedoch explizit in den AGB nachzulesen. Daher ist es stets sinnvoll, diese beim Hochladen zu berücksichtigen.

Fazit zum kostenlosen Bilder hochladen

Heute gibt es tolle Möglichkeiten, kostenlos Bilder hochzuladen. Die vielen verfügbaren Anbieter und Dienste bieten allesamt ihre Vor- und Nachteile, bei denen die Vorteile in den meisten Fällen jedoch auch deutlich überwiegen. Sollte ein Uploader also vorhaben, seine Fotos und Bilder ins Internet hochzuladen, ist dies problemlos möglich – sowohl für private Zwecke als auch zur Publizierung.

Dennoch sollten stets auch die Nachteile, sowie die besonders wichtigen AGB – also „allgemeine Geschäftsbedingungen“ – beachtet werden. Sofern dies gegeben ist, ist es jedoch auch für Laien des Computer- und IT-Gebiets problemlos möglich, Fotos im Internet hochzuladen. Es gibt für jeden die passende Option – beachten Sie diesen Ratgeber und Sie sind auf dem richtigen Weg, den perfekten Dienst für Ihre Wünsche und Ansprüche zu finden!

Über Simon (132 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen