Kredite für Beamte kein Problem?!

Kredite vergleichen im Internet

Bei der Ermittlung eines günstigen Kreditangebotes und der damit verbundenen Aufnahme entsprechenden Kredites ist das Internet eine zunehmend genutzte Möglichkeit.

Insbesondere Beamtendarlehen oder Beamtenkredite werden weniger von den Filialbanken, als von Onlinebanken vergeben.

Wer die Vorraussetzungen erfüllt, und einen Kredit für Beamte in Anspruch nehmen kann, sollte sich online ausführlich informieren und die möglichen Kreditangebote vergleichen oder vergleichen lassen. Die Aufnahme eines Beamtendarlehens kann direkt über einen anbietenden Kreditgeber erfolgen. Dies setzt aber die Eigenrecherche und einen im Vorfeld durchgeführten Anbietervergleich voraus.

Zeitsparender und weniger aufwendig ist es, die möglichen Kreditgeber vergleichen zu lassen und das passende Beamtendarlehen durch eine vermittelnde Stelle zu erhalten. Sowohl bei der Eigenermittlung als auch bei der Darlehensvermittlung gilt es grundlegende Punkte zu beachten. Kapitalgeber, welche das Beamtendarlehen in ihrer Kreditpalette haben sind vermehrt zu finden, so dass es auch hier wichtig ist, die entsprechenden Angebote und Konditionen gründlich gegenüber zu stellen.

Ein langfristiger Kredit

Ein Beamtendarlehen wird generell als langfristiger Kredit ausgelegt. Die Laufzeit für einen Kredit dieser Art wird üblicherweise zwischen 10 und 20 Jahren festgelegt, wobei die gewährte Darlehenssumme zu berücksichtigen ist.

Da der Beamtenstatus zumeist auf Lebenszeit besteht, ist auch eine Verlängerung der Kreditlaufzeit entsprechend möglich. Die Kredithöhe eines Beamtendarlehens ist nicht definiert.

Die Mindestkreditsumme und die Höchstsumme für einen Beamtenkredit werden durch den Kreditgeber bestimmt.

Die Höhe der möglichen Kreditsumme orientiert sich dabei an dem zur Verfügung stehenden, vertraglich zugesicherten Einkommen des Kreditnehmers. Die gewährte Kreditsumme kann für ein Beamtendarlehen höher angesetzt werden, als für einen herkömmlichen Kredit. Die wählbare Laufzeit und die Endfälligkeit ermöglichen eine geringe monatliche Ratenbelastung über einen langen Zeitraum.

Die Zinskonditionen für einen Beamtenkredit unterscheiden sich merklich in ihrer Höhe im Vergleich zu den üblichen Krediten für private Personen. Der Beamtenstatus oder ein vergleichbarer Status vermindern das Kreditausfallrisiko durch die Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers enorm. Dem Kreditnehmer wird generell eine sehr gute Bonität und Kreditwürdigkeit bescheinigt, so dass vom Kreditgeber eine entsprechende Zinsanpassung erfolgt. Diese wird zu Gunsten des Kreditnehmers durchgeführt, sein sicheres Einkommen ermöglicht ihm also die Aufnahme eines deutlich zinsvergünstigten Darlehens.

Endfälliges Darlehen

Das Beamtendarlehen wird in der überwiegenden Zahl der Kreditentscheidungen als endfälliges Darlehen gewährt.

Hierbei erfolgt die vollständige Rückzahlung des gewährten Kredites zum Ende der vereinbarten Laufzeit in einer Summer. Während der Laufzeit keinerlei Tilgungsleistungen durch den Kreditnehmer erbracht.

Die monatlich fälligen Ratenzahlungen werden in die mit dem Kredit kombinierte Versicherung eingezahlt. Diese ist so ausgelegt, dass die Versicherungsleistung, also die Auszahlung der Versicherungssumme, mit dem Fälligkeitszeitpunkt des gewährten Beamtendarlehens übereinstimmt.

Meist muss der Kredit zum Fälligkeitstermin vollständig getilgt werden. Daher erfolgt mit der Kreditaufnahme der Abschluss einer kapitalbildendenden Lebensversicherung. Diese wird vom Kreditgeber angeboten und mit dem Kredit durch eine Forderungsabtretung verbunden. Anbieterabhängig kann darüber hinaus auch eine zusätzliche Absicherung durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung gefordert werden.

Zielgruppe und Vorraussetzungen

Zielgruppe und Vorraussetzungen

Um ein Beamtendarlehen beantragen zu können, muss der Kreditnehmer einer unkündbaren Berufsgruppe angehören.

Darunter fallen Beamte auf Lebenszeit, unkündbare Angestellte im öffentlichen Dienst, sowie unter Umständen auch Beamte auf Probe.

Diese werden erst mit Erreichen des 27. Lebensjahres zu Beamten auf Lebenszeit und können daher in jungen Jahren auch das Beamtendarlehen in Anspruch nehmen.

Welches Mindestalter dabei erfüllt sein muss, ist vom Kreditgeber abhängig.

So ist die Aufnahme eines solchen Darlehens auch mit 25 Jahren und Verbeamtung auf Probe möglich, wenn dies das zu dem Zeitpunkt vorhandene Einkommen zulässt. Somit ist die Grundvoraussetzung für die Vergabe eines Beamtendarlehens erfüllt, da diese Berufsgruppen als unkündbar gelten. Somit ist die Sicherheit des Arbeitsplatzes nachweisbar, was für den Kreditgeber ein ausschlaggebendes Kriterium zur Gewährung des Kredites zu vergünstigen Konditionen ist.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Bildquellen:
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Ingram Vitantonio Cicorella
Mitte-Links: ©panthermedia.net Thomas Lammeyer
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Erwin Wodicka
Unten-Links: ©panthermedia.net Rüdiger Rebmann

Über Simon (133 Artikel)
<p>Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft.</p> <p>Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.</p>

Kommentar hinterlassen