Kurskorrektur bei Gold und Silber

Wenn dann jetzt kaufen, oder?!

Im Vergleich zu den letzten Jahren gab es Kurskorrekturen bei Gold und Silber. Ist das deswegen ein Grund diese Edelmetalle einzukaufen? Das erfahren Sie in den folgenden Anschnitten. Aber erstmal ein kleiner Rückblick der zeigt wie hoch der Kurs von Gold und Silber vor ein paar Jahren war.

Kurskorrektur bei Gold und Silber Kurskorrektur bei Gold und Silber

Die Finanzkrise im Jahr 2008 bescherte den Rohstoffwerten – allen voran Gold und Silber – einen teilweise rasanten Wertzuwachs, der sich bis in das Jahr 2011 hinein fortsetzte. Denn traditionell suchen Geldanleger dann vermeintlich sichere Werte, wenn die Unsicherheit an den Märkten am Größten ist.

Beim Gold schien im Sommer 2011 dann fast alles möglich: Der Preis pro Feinunze erreichte erstmalig Werte von über 1.800 US-Dollar und hatte sich somit innerhalb von nur etwas mehr als 2 Jahren verdoppelt. Kursziele von 2.500 und mehr US-Dollar gingen durch die Medien. Die Banken konnten die Bestellungen der Anleger zeitweise kaum noch bewältigen. Die Kursentwicklung der Silber-Feinunze war noch positiver. Innerhalb von zweieinhalb Jahren auf fast das Vierfache.

In den letzten drei Jahren hat die Rohstoff-Euphorie deutlich nachgelassen. Sowohl Gold als auch Silber haben sich deutlich von ihren Höchstständen entfernt. Jetzt könnte man denken, dass nun der beste Moment ist um Gold und Silber zu kaufen. Ist das aber wirklich der günstigste Zeitpunkt um einzusteigen?

Bevor diese Frage beantwortet werden kann, sollte man sich über die mit einer solchen Geldanlage verbundenen Chancen und Risiken bewusst sein.

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Vorteile einer Anlage in Gold und Silber

Im Gegensatz zu anderen Anlagen verbriefen physisch erworbene Edelmetalle nicht irgendwelche Forderungen auf ein Vermögen, sondern sind reales Vermögen und besitzen somit einen realen WertGold und Silber werden darüber hinaus seit Jahrtausenden von allen Kulturen rund um den Erdball als Tausch- und/oder Zahlungsmittel anerkannt. Beide Edelmetalle haben somit – im Vergleich zu vielen anderen Finanzinstrumenten – eine lange Geschichte.

Langfristig orientierte Anleger dürften vor allen Dingen als Pro-Argument anführen, dass die Gold- und Silbervorkommen nicht unendlich sind und die Nachfrage im Gegensatz stets weiter gegeben sein wird. Wenn wir den Gesetzen der Marktwirtschaft folgen, dann wird sich, aus diesem sich immer mehr verknappenden Angebot, somit langfristig ein höherer Preis ergeben. Hier sprechen wir jedoch von mehreren Jahrzehnten.

Die Anlage in Edelmetalle lohnt sich auch für Anleger, die eine deutlich negative wirtschaftliche Entwicklung, eventuell sogar mit Hyperinflation und Währungsreformen verbunden, erwarten. Würden solche Fälle eintreten, denn ergäbe sich für diese Anlageform ein deutlich positiver Effekt.

Nachteile einer Anlage in Gold und Silber

Wo viele Vorteile zu finden sind, da lassen Nachteile in der Regel auch nicht lange auf sich warten. Wie eingangs schon erwähnt, haben die beiden Edelmetalle – was die Kursentwicklung betrifft – in den letzten Jahren sehr unruhige Zeiten, sowohl „nach oben“ wie auch „nach unten“ hinter sich. Die Kurse sind ein Stück weit zum Spielball der internationalen Geld- und Kapitalanleger geworden. Deshalb setzen sich Anleger, die nur einen kurz- bis mittelfristigen Anlagehorizont verfolgen, erhöhten Kursrisiken aus. Aber wo Risiken sind, da gibt es bekanntlich auch Chancen – das soll an dieser Stelle nochmals erwähnt werden.

Wer auf der Suche nach einer regelmäßigen Rendite in Form von Zinsen oder Dividenden ist, der wird mit einer Anlage in Edelmetallen natürlich auch nicht glücklich. Gold und Silber liegen in der Regel im von der Bank verwahrten Schließfach, werfen somit keine Erträge ab und kosten darüber hinaus auch noch jährliche Gebühren für die sichere Aufbewahrung.

source MoneyGold.de

Anlagetipps, die Sinn machen

Wer nun also die Vor- und Nachteile für sich abgewogen hat und im Rahmen der Anlage in Gold und Silber beachtet, dass diese im Optimalfall langfristig ausgerichtet sein sollte, der wird sich fragen, wann genau der richtige Einstiegszeitpunkt ist. Diese Frage kann aber kein seriöser Analyst wirklich beantworten. Deshalb macht es möglicherweise Sinn, das zur Verfügung stehende Kapital nicht auf einmal, sondern auf Sicht von mehreren Wochen und Monaten zu investieren. So können anfangs negative Kursentwicklungen durch Verminderung des durchschnittlichen Einstandspreises besser aufgefangen werden.

Darüber hinaus sollte auf jeden Fall davon abgesehen werden, das gesamte Vermögen „auf eine Karte“ zu setzen bzw. in einen oder mehrere Barren Edelmetalle zu investieren. Eine sinnvolle Vermögensdiversifikation macht grundsätzlich immer Sinn.

Wie kauft man Gold und Silber?

Gold und Silber können in Form von Barren und Münzen bezogen werden. Das Angebot ist sehr vielfältig und der Anleger sollte sich deshalb vor einer Kaufentscheidung umfassend informieren. Dies kann er entweder im Internet machen oder im Rahmen einer klassischen Bankberatung. Die Bank bietet normalerweise auch den Kauf und die Verwahrung von Edelmetallen an. Dies hat natürlich aber seinen Preis.

Im Zuge der großen Nachfrage nach den begehrten Edelmetallen haben sich auch im Internet seriöse Anbieter wie der bekannte GoldSilberShop bei dem Vertrieb von Edelmetallen positioniert. Sofern sich der Kunde für den Kauf im Internet entscheidet, wird er dort wohl die günstigeren Kurse gestellt bekommen. Allerdings sollte darauf geachtet werden, wirklich nur bei seriösen Anbietern zu bestellen, die ihren Firmensitz und Rechtsstand in der Bundesrepublik Deutschland haben. Trotz der Kurskorrektur bei Gold und Silber kann man nicht direkt sagen, dass jetzt der beste Zeitpunkt zum Kauf ist. Daher, wie schon erwähnt, besser langfristig investieren.

Bildquelle
Bild oben: © panthermedia.net / Michael Osterrieder

Über Simon (137 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen