Macht eine Kreditkarte eigentlich Sinn?

Viele fragen sich, wozu sie eigentlich eine Kreditkarte benötigen.

Mit ihrer Karte von ihrem Girokonto können sie ja in Deutschland auch überall bargeldlos bezahlen und haben auch einen gewissen Dispo zur Verfügung.

Warum solltest du dir also noch eine Kreditkarte beantragen, wenn du dieselben Funktionen auch mit deiner Bankkarte haben kannst.

Weil der grundsätzliche Gedanke bei dieser Überlegung falsch ist.

[warning]Eine Kreditkarte ist nicht dasselbe wie deine Bankkarte und bietet dir ganz andere Möglichkeiten.[/warning]

Die Kreditkarte

Eine Kreditkarte kannst du ganz bequem, ganz im Gegensatz zu deiner Bankkarte, weltweit als Zahlungsmittel einsetzen.

Wenn du also im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise bist, so kommst du mit deiner Bankkarte meist nicht weit.

Besitzt du aber eine Kreditkarte, kannst du mit dieser vor Ort bargeldlos bezahlen oder auch Geld abheben.

Das Netz der Geldautomaten, an denen du mit deiner Kreditkarte Geldabheben kannst, ist weltweit sehr gut ausgebaut. Deine EC-Karte kann dir eine solche Akzeptanz nicht garantieren.

[info]Ein weiterer Vorteil der Kreditkarte ist der Kreditrahmen, den du zur Verfügung haben kannst. Die Abrechnung wird dabei meistens nur einmal im Monat erstellt. Wie der Abrechnungsbetrag dann bezahlt wird, hängt ganz davon ab wie du es vereinbart hast. Man kann ausmachen, dass der Gesamtbetrag bezahlt wird oder das man in Raten den Gesamtbetrag abzahlt.[/info]

Bis zum Tag der Abrechnung werden keine Sollzinsen fällig, das ist übrigens ein entscheidender Unterschied zu dem Disporahmen deines EC-Kontos. Es ist also günstiger für dich eine Kreditkarte zu benutzen, als den Disporahmen deines Kontos auszuschöpfen.

Es gibt verschiedene Typen von Kreditkarten

Im bisherigen Text habe ich die grundsätzlichen Eigenschaften von Kreditkarten vorgestellt.

Hier geht’s jetzt um die individuellen Eigenschaften der kleinen Helferlein und um den Vergleich von Kreditkarten.

Charge Card

Dies ist die wohl am meisten genutzte Kreditkarte weltweit. Die Umsätze deiner Kreditkarte werden gesammelt und dir dann monatlich in Rechnung gestellt.

Das Kreditkartenlimit setzt du mit Beantragung der Kreditkarte fest und dies ist dann dein Verfügungsrahmen. Bis zu Belastung deines Girokontos, besitzt du also einen zinslosen Kredit. Der Rechnungsbetrag ist dann als Gesamtbetrag fällig.

Revolving Card

Diese Kreditkarte hat die gleichen Eigenschaften wie die Charge Card, nur mit einer ergänzenden Funktion. Du kannst auf Wunsch deinen Rechnungsbetrag in Raten abzahlen.

Die Höhe der Teilbeträge liegt dann meistens zwischen zwei und fünf Prozent des Gesamtbetrages. Du kannst aber jederzeit größere Tilgungen vornehmen. Jedoch sind dann die Sollzinsen für die Inanspruchnahme der Kreditfunktion deutlich höher, als bei deinem Dispokredit und sollte daher vermieden werden.

Prepaid Card

Eine Prepaid Card ist eine Kreditkarte, die du vorher aufgeladen haben musst, um sie zu benutzen. Dir steht also kein Kreditrahmen zur Verfügung, sondern nur der Betrag, den du auf deine Kreditkarte gebucht hast.

Solche Karten eigen sich hervorragend für Menschen, die keine Kredit aufnehmen möchten, aber weltweit bargeldlos zahlen müssen.

Kreditkarten vergleichen

Es gibt ganz verschiedene Kreditkarten von deutschen Anbietern.

Die Bekanntesten in Deutschland sind Visa und Mastercard. Für jede Lebenssituation gibt es die passende Kreditkarte.

Egal, ob du Student oder Geschäftsmann bist. Ob du nun viel Geld oder wenig Geld zur Verfügung hast.

Es gibt Kreditkarten zu ganz verschiedenen Konditionen. Im Internet hast du die Möglichkeit, sämtliche Kreditkarten zu vergleichen und so für dich die günstigste herauszufinden.

Google einfach mal nach Kreditkartenvergleich und schon werden dir verschiedene Seiten angezeigt.

Viel Spaß dabei.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Bildquellen
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Diego Cervo
Oben-Links: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net arnauld ehret
Unten-Links: ©panthermedia.net Yuri Arcurs

Über Simon (130 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen