Schlamperei bei Hartz IV?

Normalerweise schätze ich die Zeitschrift Focus ja. Auch die Onlineausgabe von Focus
halte ich im großen und ganzen für durchaus lesenwert. Aber manchmal
haben auch die doch so sehr um „Fakten, Fakten, Fakten“ bemühte
Zeitschrift so ihre Aussetzer.

Riesige Schlamperei bei Hartz IV
titelt die Onlineausgabe vom Focus. Das alleine erinnert mich schon
sehr an eine Schlagzeile der Bildzeitung. Aber der nachfolgende Satz
ist schlicht und ergreifend eine Lüge: „Es ist amtlich: Jeder dritte Hartz-IV-Bescheid ist falsch„.

Dass dies falsch ist, kann man in dem folgenden Artikel durchaus
feststellen. Ich frage mich nur, wie kann es sein, dass der Focus auf
einmal solche Schlagzeilen nötig hat? Will man hier mal testen, wie
solche Schlagzeilen ankommen?

Aber natürlich ändert das nichts am eigentlichen Inhalt des
Artikels, der inhaltlich wohl korrekt ist. Rund ein drittel aller
Widerssprüche musste die Behörde korrigieren. Dies liegt u.a. daran, so
die Aussage, dass viele Mitarbeiter von Fremdbehörden, z.B. der Telekom
kommen und diese nicht genügend eingearbeitet und fortgebildet wurden.
Tja, kann ich da nur höhnisch anmerken, das kommt davon, wenn man
versucht Behörden nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu führen. Denn
es ist ja nun mal wirtschaftlicher, Mitarbeiter von anderen Behörden,
die dort nicht mehr gebraucht werden, zu verpflichten, als eigene
Mitarbeiter ordentlich auszubilden und entsprechend einzusetzen. Ein
Problem, was es inzwischen in vielen Bereichen des öffentlichen
Dienstes gibt. Ob es auch zu den wirtschaftlichen Aspekten gehört,
falsche Bescheide einzukalkulieren, vermag ich nicht zu sagen.

Über Simon (134 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen