Stromanbieter wechseln – So könnt ihr bares Geld sparen

Im Alltag wird ständig Strom gebraucht: Der Fernseher läuft, das Handy muss geladen werden und auf der Herdplatte brutzelt die nächste Mahlzeit vor sich hin. Sogar in der Nacht verbrauchen wir Strom, zum Beispiel durch ständig aktive Kühlschränke, WLAN-Router und Co. Mit einigen Tricks und Kniffen gelingt es trotzdem auch im Alltag ein wenig Strom zu sparen. Doch was tun, wenn die Stromrechnung trotzdem kontinuierlich hoch bleibt und alles Sparen nichts hilft?

Stromanbieter wechseln | © panthermedia.net /wsf pan Stromanbieter wechseln | © panthermedia.net /wsf pan

Strom sparen durch Stromanbieter-Wechsel?


Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Wenn die Stromrechnungen immer höher werden und man schon alles versucht hat, um im eignen Haushalt Strom zu sparen, liegen die hohen Stromkosten eventuell am falschen Stromtarif. Ein Stromanbieter-Wechsel kann in diesem Fall dafür sorgen, dass die Stromrechnung am Ende des Jahres wieder deutlich niedriger ausfällt. Wenn man seinen Stromanbieter wechseln möchte, sollte man sich im Vorfeld gut über mögliche Tarife und Anbieter informieren. Damit ihr einen groben Überblick bekommt, haben wir hier für euch die wichtigsten Aspekte zusammengestellt, auf die ihr bei der Suche nach dem optimalen Tarif beachten solltet. Denn nicht immer ist der vermeintlich günstigste Tarif auch automatisch der beste.

Tipps für euren Stromanbieter-Wechsel

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzA0RmdtUGx2VXJFIiB3aWR0aD0iNjIwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48c3BhbiBkYXRhLW1jZS10eXBlPSJib29rbWFyayIgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6IGlubGluZS1ibG9jazsgd2lkdGg6IDBweDsgb3ZlcmZsb3c6IGhpZGRlbjsgbGluZS1oZWlnaHQ6IDA7IiBjbGFzcz0ibWNlX1NFTFJFU19zdGFydCI+77u/PC9zcGFuPjxzcGFuIGRhdGEtbWNlLXR5cGU9ImJvb2ttYXJrIiBzdHlsZT0iZGlzcGxheTogaW5saW5lLWJsb2NrOyB3aWR0aDogMHB4OyBvdmVyZmxvdzogaGlkZGVuOyBsaW5lLWhlaWdodDogMDsiIGNsYXNzPSJtY2VfU0VMUkVTX3N0YXJ0Ij7vu788L3NwYW4+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Angebote und verschiedene Tarife genau unter die Lupe nehmen

Bei der Suche nach dem besten Angebot ist es ratsam, euch eingehend mit den Angeboten und Tarifen verschiedener Anbieter auseinander zu setzen. Hierbei ist es insbesondere wichtig, auch das Kleingedruckte zu lesen und versteckte Kosten nach Möglichkeit aufzudecken, bevor ihr in irgendwelche Kostenfallen tappt. Ebenso sinnvoll kann es sein, einen Taschenrechner zu Hilfe zu nehmen und einmal durchzurechnen, wie viel Geld ihr tatsächlich im Vergleich zum jetzigen Tarif sparen würdet und ob sich ein Wechsel auf lange Sicht wirklich lohnt. Bei der Suche nach den besten Tarifen können euch entsprechende Vergleichsportale helfen, die euch gleich auf einen Blick die besten Tarife vorstellen. So müsst ihr nicht stundenlang im Internet recherchieren, sondern habt schon alle wichtigen Informationen auf einer Seite.

Die Vertragslaufzeit beachten

Ein wichtiger Aspekt beim Anbieter-Wechsel kann die Vertragslaufzeit sein. Wenn ihr euch nach einem günstigeren Tarif umseht, solltet ihr nicht nur auf den Preis achten, sondern auch darauf, dass der Vertrag eine möglichst kurze Laufzeit hat. Entsprechend könnt ihr euch nämlich, wenn der Vertrag ausläuft, wieder für einen anderen Tarif entscheiden, der zu einem späteren Zeitpunkt dann vielleicht günstiger ist. Das gleiche gilt natürlich auch für die Kündigungsfrist eines Vertrags: Je kürzer die Frist, desto besser.

Preisgarantie für den Stromtarif

Eine Preisgarantie ist für viele Stromnutzer sehr verlockend, da sie für einen bestimmten Zeitraum, meist etwa ein Jahr, gleichbleibende Preise verspricht. Das ist grundsätzlich erst einmal sehr positiv, man sollte bei der Suche nach einem günstigen Tarif aber bedenken, dass die Preise nach dem vorgegebenen Zeitraum eventuell wieder in die Höhe schnellen könnten. Je länger die Zeitspanne der Preisgarantie also andauert, desto besser.

Auf Nachhaltigkeit setzen

Ein Stromanbieter-Wechsel muss nicht immer nur finanzielle Vorteile haben. Auch moralische Gründe können dazu bewegen, einen neuen Stromanbieter zu suchen. So ist derzeit besonders grüner Strom aus nachhaltigen Energiequellen wie Wasser- oder Windkraft sehr beliebt. Diese Art der Stromherstellung schont die Umwelt deutlich mehr als die Verwendung von Strom aus Atom- oder Kohlekraftwerken und ist darüber hinaus nicht einmal unbedingt viel teurer. Sofern ihr also nicht jeden Euro umdrehen müsst, solltet ihr bei eurem Anbieterwechsel auch darauf achten, euch für eine möglichst moralisch vertretbare Variante des Stroms zu entscheiden. Auf diese Weise könnt ihr der Umwelt etwas Gutes tun, ohne viel Geld investieren zu müssen.

Fazit zum Wechsel des Stromanbieters

Stromkosten sparen | © panthermedia.net /Daniela Stärk

Stromkosten sparen | © panthermedia.net /Daniela Stärk

In manchen Fällen kann es durchaus sinnvoll sein, sich über einen Stromanbieter-Wechsel Gedanken zu machen und sich entsprechend zu informieren. Bei der Suche nach dem richtigen Stromanbieter solltet ihr darauf achten, dass ihr euch nicht nur von temporär günstigen Preisen locken lasst, sondern auch Aspekte wie die Vertragslaufzeit, versteckte Kosten und Preisgarantien mit in eure Entscheidung einbezieht. Nur so könnt ihr auch auf lange Sicht zufrieden mit eurem neuen Stromtarif sein. Auch ein Wechsel zu grünem Strom ist eine Überlegung wert, wenn man sich umweltbewusst verhalten möchte und ohnehin schon dabei ist, den Anbieter zu wechseln. Verschiedene Vergleichsportale können euch bei der Entscheidung weiterbringen, da ihr hier mehrere Anbieter und ihre Tarife direkt vergleichen könnt. Am Ende müsst ihr euch natürlich selbst entscheiden, welchen Stromtarif ihr für euch persönlich am geeignetsten haltet.

Über Simon (138 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Blog.

Zurück