Wo geht´s lang?

So eine Behörde hat ja eine ganze Menge von Zimmern. Und jedes Zimmer hat seine eigene Zimmernummer. In meiner Behörde waren die Zimmernummern bisher drei- oder vierstellig. So wußte ich immer direkt wo wer gesessen hat. Auch die Besucher unserer Behörde war das System relativ gut durchschaubar. Die Zimmernummer 678 war halt in der sechsten Etage das Zimmer mit der Nummer 78. Die Zimmernummer 1234 war in der 12. Etage das Zimmer mit der Nummer 34. Ich denke, das hat jetzt jeder verstanden. Ist ja nicht soooo schwer.

Da unsere Behörde sich nach 40 Jahren nun ein neues Gebäude hat
bauen lassen, gibt es auch neue Zimmernummern. Warum unser altes
Gebäude nach 40 jahren nicht mehr benutzt werden kann, erschließt sich
mir zwar nicht, aber darauf will ich ja auch gar nicht hinaus. Es gibt
im neuen Gebäude nun auch neue Zimmernummern. Aber wer gedacht, dass
die Zimmernummern nach dem alten System verteilt werden, sieht sich getäuscht. Es musste ein neues tolles System her. Weil das alte System ja vermutlich alt war
und altes halt schlecht ist. Stillstand bedeutet Rückschritt und
deshalb wurde jetzt was ganz supertolles entwickelt. Künftig hat man
also nicht mehr die Zimmernummer 1234, sondern die Zimmernummer
1.23.456. Das ist bestimmt jetzt total einfach zu finden, weil es ja so
supergenau ist.

Ich selber weiß zwar nicht, wo das Zimmer 1.23.456 ist, aber auf mich kommt es ja auch nicht an. Dem Besucher muss man halt einen Service bieten, damit er ganz schnell weiß, wo er hin muss. Also lieber Leser, wenn Ihnen künftig in meiner Behörde ein verstörter Beamter entgegen kommt und nicht weiß wo er hin soll, dann helfen Sie ihm bitte. Denn es könnte gut sein, dass ich das dann
bin. Und da Sie als Besucher meiner Behörde das System doch so richtig
gut verstehen, können Sie mir doch bestimmt helfen. Ich weiß nämlich nicht wo´s lang geht.

Über Simon (134 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen