Zahnzusatzversicherung: So finden Sie die passende Zahnversicherung und sparen bares Geld

Gehören Sie auch zu denjenigen, denen bei dem Gedanken an den Zahnarzt ein kräftiger Schauer über den Rücken läuft? Gerade angesichts der steigenden Zusatzkosten und der geringen Beteiligung der gesetzlichen Krankenkasse breitet sich dieses Unbehagen auch noch auf das private Budget aus. Selbst wenn Sie vorschriftsmäßig Ihr Bonusheft geführt haben, gestaltet sich die Endabrechnung des Zahnarztes nicht immer nach den eigenen Vorstellungen. An dieser Stelle ist die Zahnzusatzversicherung eine sinnvolle Ergänzung zum Standard Versicherungspaket. Mit zunehmendem Boom dieser Versicherung und dem Bedürfnis der Verbraucher nach mehr Sicherheit im Alter, hat jedoch auch die Komplexität und Auswahl an Versicherungen enorm zugenommen.

Zahnzusatzversicherung

Vergleichen Sie Ihre Zahnzusatzversicherung im Test 2015

Sind Ihnen Ihre Zähne wichtig, so ist es von elementarer Bedeutung, diese auch nachhaltig abzusichern. In diesem Zusammenhang empfiehlt sich ein Vergleich der Zahnzusatzversicherungen, die derzeit auf sich aufmerksam machen. Auf diese Weise ist es Ihnen möglich, innerhalb weniger Augenblicke die passenden Versicherer zu finden. Selbstverständlich hilft uns auch Stiftung Warentest mit dem Finanztest und einem passenden Vergleich aus dem vergangenen Jahr weiter.

Die Wünsche der meisten Verbraucher ähneln sich im Hinblick auf günstige Beiträge und im Ernstfall mit einer maximalen Zusatzzahlung. Die Bandbreite der letzten Überprüfung aus dem Jahr 2014 umfasst ganze 189 Policen. Ihnen nun jede einzelne Versicherung detailliert vorzustellen, würde den Rahmen dieses Beitrags deutlich sprengen. Fakt ist jedoch, dass sich mittlerweile über 40 % aller Deutschen keinen teuren Zahnersatz mehr leisten können. Das Fazit ist beängstigend: Entweder nehmen Sie lieber eine Zahnlücke hin, oder Sie verschulden sich beim Zahnarzt.


Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Überzeugende Ergebnisse und Zusatzleistungen

Stiftung Warentest hat herausgefunden, dass es bereits ab 13 Euro im Monat eine ordentliche Zahnzusatzversicherung gibt. Auch die Kunden, die bereits eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen haben, sollten die aktuelle Police mit anderen vergleichen. „Glücklicherweise erreichten 55 Versicherungen einer sehr gute Bewertung und konnten mit ordentlichen Extraleistungen überzeugen“. Gemeinsam mit der Krankenkasse decken diese Zusatzversicherungen bis zu 80 % der Gesamtkosten ab und retten den Verbraucher vor zu hohen Zahnarztrechnungen.

Mit welchen Beiträgen rechnen?

Ein Modellversuch hat ergeben, dass ein 43 -jähriger Kunde mit Beiträgen zwischen 13 € und 47 € zu rechnen hat. Augen auf: Selbst innerhalb der Versicherung lohnt sich ein Wechsel in einen anderen Tarif, in diesem Fall ist es immer sinnvoll, mit Ihrem persönlichen Berater zu sprechen.


Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Zahnzusatzversicherung: Antrag ausfüllen

Möchten Sie nun loslegen und einen Antrag bei der Versicherung stellen, so gilt es, elementare Fragen zu Ihren Zähnen und deren Zustand zu beantworten. Doch müssen Sie nicht befürchten, dass eine Versicherung jemals einen Kunden wegen zu schlechter Zähne abgelehnt hat. Eine Prüfung beginnt erst dann, wenn die Versicherung von einem Konsumenten eine sehr hohe Rechnung erhält. Stellt sich im Nachhinein heraus, dass Sie falsche Angaben gemacht haben, entbindet dies den Versicherer im schlimmsten Fall von der Sonderzahlung.

Es ist sogar schon einmal vorgekommen, dass ein Versicherer von dem Vertrag zurückgetreten ist, als sich herausstellte, dass ein Verbraucher falsche Angaben machte. Sind Sie sich nicht sicher, welche Angaben zu machen sind, halten Sie Rücksprache mit Ihrem Zahnarzt. Auch die führenden Versicherer bieten Kunden kostenlose Gespräche an der Service-Hotline. Fragen Sie im Zweifelsfall lieber nach, andernfalls haben Sie dann im Ernstfall das finanzielle Nachsehen.

Folgende Zahnzusatzversicherungen konnten mit sehr guten Ergebnissen überzeugen:

  • die Allianz ZahnBest + ZahnBest + ZahnFit,
  • Central VitaZ1,
  • Debeka EZ70plus,
  • Deutscher Ring ZahnTop,
  • DFV Zahnschutz Exklusiv und
  • ZahnSchutzbrief Premium,
  • Ergo Direkt ZAB + ZAE + ZBB sowie
  • ZAB + ZAE + ZBB + ZBE.

Ein Vorzug hat die Ergo im Gepäck, denn hier kann man noch nach der Behandlung eine Zusatzversicherung abschließen und erhält dann eine kräftige Finanzspritze. Gerade für alle diejenigen, die mit der Überlegung über den passenden Versicherer ein praktisches Extra der Ergo: Bravo!

Fazit: Welche Extraleistungen bieten die Besten?

  • Für jeden, der gesetzlich krankenversichert ist, ist es empfehlenswert, mit einer privaten Zahnzusatzversicherung aufzustocken.
  • Im Bereich Zahnzusatz ist je nach Tarif mit umfangreichen Leistungen im Falle eines Zahnersatzes zu rechnen.
  • Prüfen Sie vor einem Wechsel, was Ihre Zahnzusatzversicherung leistet und setzen dies in den direkten Vergleich mit einer anderen Versicherung.
  • Zu den Standard Zusatzleistungen gehören mitunter eine professionelle Zahnreinigung, eine Parodontosebehandlung, Wurzelbehandlungen sowie Kunststofffüllungen.
  • Werfen Sie nun einen genauen Blick auf Ihre Zahnzusatzversicherung und prüfen dieser auf Herz und Nieren.

Links zu weiterführenden Information

http://www.test-zahnzusatzversicherung.de/
https://www.test.de/Zahnzusatzversicherung-im-Test-4730314-4730322/

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Périg MORISSE

Kommentar hinterlassen