CSU | Wahlprogramm 2013

CSU Wahlprogramm CSU Wahlprogramm
CSU Wahlprogramm

CSU Wahlprogramm

Das CSU Wahlprogramm 2013 bietet einige, bereits bekannte Passagen, andererseits geht die Partei jedoch detaillierter auf diverse Forderungen ein.

So sind sie in ihrem Wahlprogramm zur Ansicht gelangt, dass nur die Ordnung der Finanzen einen dauerhaften Wohlstand ermöglicht.

Damit soll es möglich sein, dass ab dem Jahr 2015 keine neuen Schulden mehr gemacht werden. Bereits 2016 sollten die Schulden abgebaut werden; investiert wird jedoch weiterhin in Forschung wie Bildung. Ebenso ist die CSU der Ansicht, dass die “Mitte der Gesellschaft” eine steuerliche Entlastung verdient hätte.

[sws_yellow_box box_size=”585″] Inhalte des Artikels
Die Energiewende in Deutschland
Familienpolitik und Homosexuelle
Quelle der Recherche [/sws_yellow_box]

Ebenfalls sollten steuerliche Tarife endlich der Inflation angepasst werden. Des Weiteren sollten die Gehaltssteigerungen wie auch die Preisentwicklungen nicht von der Inflation gefressen werden. Ebenso setzt sich die CSU für die Wiedereinführung der Vermögenssteuer ein. Die Erbschaftssteuer soll hingegen nicht erhöht werden. Die CSU setzt in ihrem Wahlprogramm auch auf die Energiewende. Denn nur mit sauberer und erneuerbarer Energie ist es möglich, dass Deutschland zu einer umweltfreundlichen Volkswirtschaft wird.

Endspurt Offensive.Generationen.Gerechtigkeit.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvOUhkMkoxTnlxbTQiIGhlaWdodD0iMzYwIiB3aWR0aD0iNTg1IiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Die Energiewende in Deutschland

So wird auch ermöglicht, dass neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Dass jedoch die Änderung in der Energiepolitik gelingt, ist sich die CSU in ihrem Wahlprogramm sicher, dass man die Stromnetze in Deutschland umbauen müsse. Ebenso ist es wichtig, dass der Netzausbau per Gesetz festgehalten wird und der Ausbau sehr wohl dadurch beschleunigt wird.

Im Bereich Arbeit ist die CSU überzeugt, dass das Gehalt dermaßen hoch sein soll, dass die Leute auch davon leben können. So fordert die CSU eine Einführung einer Lohnuntergrenze, sofern keine Löhne in den Tarifen festgelegt worden sind. Ebenso ist die CSU gegen das Modell der Zeitarbeit.

Auch bei Leiharbeitern ist es wichtig, dass diese endlich den “gleichen Lohn für gleiche Arbeit” bekämen. Die CSU setzt im Wahlprogramm 2013 auch auf die Rente. Denn die CSU fordert das Modell der “Kombirente”, einer Vorgehensweise, die eine Teilzeitarbeit in der Rente ermöglicht und eine Obergrenze von 400 Euro aufweist.

SPD will sozial punkten | Journal

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvUXVpZndXUWtsbEkiIGhlaWdodD0iMzYwIiB3aWR0aD0iNTg1IiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Familienpolitik und Homosexuelle

Ebenso setzt sich die CSU im Wahlprogramm 2013 stärker für die Familien ein. So fordert die CSU den Rechtsanspruch auf Betreuungsplätze für Kinder, welche zwischen 12 und 36 Monate alt sind, in allen Ländern wie Kommunen.

Die CSU verweist in ihrem Wahlprogramm zudem auf die Tatsache, dass das Betreuungsgeld eingeführt wurde. 

Doch das Wahlprogramm im Bereich Familie ist auch von Zukunftswünschen versehen. So fordert die CSU eine familiengerechte Arbeitswelt, in welcher es möglich ist, dass Teilzeitbeschäftigte eine leichtere Möglichkeit haben wieder einer Vollzeitbeschäftigung nachzugehen, sofern dies gewünscht wird. Ebenso fordert die CSU eine Verlängerung der Öffnungszeiten von Kitas.

Zudem ist die CSU für die Großelternzeit, sodass auch in den ersten Monaten der Geburt auch Großeltern das Recht haben, ihren Enkel zu betreuen. Die CSU versucht auch in Sachen gleichgeschlechtlicher Partnerschaft in ihrem Wahlprogramm einzugehen und vermerkt, dass die Ehe bzw. die eingetragene Partnerschaft “respektiert” werden solle. Eine Gleichstellung der Partnerschaft bzw. der Ehe wird jedoch abgelehnt. Hier verweist die CSU auf das Grundgesetz, sodass nur eine Ehe zwischen Mann und Frau anerkannt werden könne.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Robert Treffer

Quelle der Recherche
http://www.bundestagswahl-bw.de/wahlprogramm_cdu-csu.html

Kommentar hinterlassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück