Immobilien Publikumsfonds Deutschland

Warum jetzt Sachwerte zählen

In der jüngsten Zeit ist wieder Bewegung in den deutschen Immobilienmarkt gekommen. Die Nachfrage nach Wohnungseigentum steigt bei den Investoren und Verbrauchern gleichermaßen. Der deutsche Immobilienmarkt boomt. Ein Grund dafür könnte die Finanzkrise in den europäischen Staaten mit der gemeinsamen Währung Euro sein. Anlagefonds mit dem Fokus auf Immobilien in Deutschland erzielen gegenwärtig Bestnoten. Im Januar 2015 brachten die offenen Immobilienfonds daher eine beträchtliche Rendite ein. Zeit sich das Thema einmal näher anzuschauen.

Immobilien Publikumsfonds

Offene Immobilienfonds als Anlage

Offene Immobilienfonds gehören als Untergruppe zu den Immobilien-Spezialfonds. Die Besonderheit besteht immerhin darin, dass sich jedermann an ihnen beteiligen kann. Offene Immobilien-Publikumsfonds werden daher oft von Privatpersonen zur Kapitalanlage herangezogen. Diese Art von Anlagefonds bietet privaten Anlegern die Möglichkeit sich bereits mit geringen Beträgen an einer Immobilie zu beteiligen. Um einen Teil der Ersparnisse in solchen Fonds anzulegen, werden zudem keine Spezialkenntnisse auf dem Gebiet von Kapitalanlagen benötigt.

Die Verwaltung dieser Fonds übernimmt eine Kapitalanlagegesellschaft. Diese Gesellschaft sorgt dafür, dass das Anlageprodukt eine möglichst hohe Rendite erzielt. Die Beteiligung der Anleger am Immobilien-Sondervermögen erfolgt über die Ausgabe von Investmentzertifikaten. Sie werden auch Fondsanteile genannt. Diese Zertifikate werden normalerweise emittiert und zurückgenommen. Der Fonds bleibt dadurch transparent nach beiden Seiten geöffnet.

Es besteht für die Kapitalanlagegesellschaft allerdings kein Kontrahierungszwang. Fondsanteile müssen nicht zwingend jederzeit und an jeden Anleger ausgeben werden. Bei den Spezialfonds kann mit den Anlegern aber eine Sondervereinbarung getroffen werden.

Möglich ist die Vertragsklausel, dass nicht uneingeschränkt Fondsanteile von der Kapitalanlagegesellschaft zurückgenommen werden. Oft keine ungewöhnliche Vereinbarung.

Im Extremfall kann die Rücknahme auf nur einen Abnahmetermin in zwei Jahren begrenzt werden. Zusätzlich werden die Anlagegesellschaften von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) überwacht.

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anbieter wie WealthCap bei Investitionen im Aufwind

Mit dem neuen Fonds Immobilien Deutschland 38 bietet der bekannte Anbieter Wealth Management Capital Holding GmbH Privatkunden einen regulierten und risikogestreuten Anlagebereich an. Die Privatanleger können mit einer Beteiligung in drei erstklassige Gewerbeimmobilien mit unterschiedlicher Ausrichtung und an verschiedenen Standorten Münchens investieren. Die bayerische Landesmetropole gilt bei Investoren als Synonym für Stabilität und Wirtschaftsleistung. Die Investitionsnachfrage und tatsächlich getätigten Investitionen bleiben bei den erstellten Prognosen in München immerhin konstant. Zwei Studien belegen dieses Ergebnis, wie beispielsweise eine Untersuchung der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC) und des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI). WealthCap kann seinen Anlegern das erste vollregulierte Privatkundenprodukt anbieten. Wir finden, dass man sich das näher anschauen sollte!

Alternative bei Niedrigzinsen

Die Meldung der Europäischen Zentralbank mit der Entscheidung für ein Kaufprogramm von Staatsanleihen konnte die Umsätze an der Börse in Frankfurt ankurbeln. Davon profitieren die Kurse an den Aktienmärkten. Die Anlageinvestoren wählen, wegen der Minimalrenditen, verstärkt Sachwertanlagen, wie beispielsweise Aktien und Immobilienfonds.

WealthCap zählt zu den führenden Sachwertefonds in Deutschland. Eine 30-jährige Erfahrung gewährt Zugang zu hochwertigen Immobilien in attraktiven Anlageklassen. Die Beteiligungsangebote sind auf individuelle Anlageziele zugeschnitten. WealthCap begrüßte stets die Regulierung durch das Kapitalanlagegesetzbuch. Der Anleger erhält eine Transparenz und Sicherheit in Form des abschätzbaren Risikos. Es erfolgte eine Produktentwicklung für Privatanleger und professionelle Investoren. Bisher konnten mehr als 200.000 Anleger in etwa 140 Beteiligungen ihr Kapital erfolgreich anlegen. Das Eigenkapital umfasst etwa 8 Mrd. Euro.

Die unabhängige Ratingagentur Scope bewertet den Fonds WealthCap Immobilien Deutschland 38 mit der Note „AA”. Besonders hebt Scope die Mieterstruktur des regulierten Publikums hervor. Die drei Immobilien werden von verschiedenen Mietern genutzt. Die Ratingagentur bewertet das Aufzeigen verschiedener Nutzungsarten in einem Produkt generell positiv. Alle Anlageobjekte sind an den Betriebsstart angeknüpft. Diese Tatsache senkt das Risikopotenzial. Privatanleger können sich bei WealthCap Immobilien Deutschland 38 bereits mit 10.000 Euro zuzüglich des Ausgabeaufschlages beteiligen. Die angestrebte Rendite liegt jährlich bei etwa 5 %. Das veranschlagte Eigenkapital beläuft sich auf etwa 80 Millionen Euro. Das Ende der Laufzeit ist für den 31.12.2025 vorgesehen.

Fazit

Offene Immobilienfonds ermöglichen Investitionen mit geringen Beträgen in Sachwerte. Diesen Umstand schätzen Anleger, die durch die Schuldenkrise in Europa verunsichert sind. Im Januar 2015 brachten die offenen Immobilienfonds eine beträchtliche Rendite von etwa 0,5 % ein.

Qualität und Sicherheit stehen bei Geldanlagen in Deutschland im Vordergrund. Dafür werden von den Verbrauchern gern Abstriche bei der Rendite in Kauf genommen. Produkte wie Immobilien Deutschland 38 profitiert von einer Sicherheit durch die Streuung in verschiedenen Immobilien. Der Initiator WealthCap kann mit positiver Leistungsbilanz und Finanzierungsstärke punkten. Unabhängige Studien zeigen, dass diese Art von Serviceleistung bei Privatkunden und Investoren äußerst gefragt ist. Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte sollte sich in jedem Fall beraten lassen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3ZTdGJsbzN1bkU0P3JlbD0wIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Bildquelle
Artikelbild: © panthermedia.net / Marc Dietrich

Über Simon (139 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück