Investieren Sie in die passende Altersvorsorge

Altersarmut, sinkende Renten und schlechte Anlage- und Sparmöglichkeiten lassen auch das Thema der Altersvorsorge in den Fokus des Interesses rücken. Haben Sie sich vorab noch nicht weiter mit dieser Thematik auseinandergesetzt und befürchten, im Alter mit nahezu leeren Taschen dazustehen? Dann ist es an der Zeit einen Blick auf die passende Altersvorsorge zu werfen, die sich nach Ihren Lebensphasen und Ihren Bedürfnissen richtet. Im Hinblick auf die Altersvorsorge ist vor allen Dingen die Auswahl des geeigneten Typs entscheidend für eine erfolgsversprechende Rendite.

Altersvorsorge

Finden Sie den passenden Anlagetyp

Auch Stiftung Warentest hat kürzlich in einem großen Altersvorsorge Special einen eingehenden Finanztest vorgenommen. Dabei hat man unterschiedliche Typen gegenübergestellt und auf diese Weise die passenden Vorsorgemaßnahmen zusammengestellt. Ein Indexfond oder ein langwieriger Sparplan ist für die Anleger, die jeden Monat eine feste Summe übrig haben und über einen langen Atem verfügen. Eines steht nach wie vor fest, wohnen Sie im Eigentum und zahlen dies bis zum Rentenalter ab, leben Sie dann im Rentenalter mietfrei und sparen einen erheblichen Teil Ihrer Nebenkosten ein.


Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

7 verschiedene Anlagetypen bestimmen Ihre Renditen

Stiftung Warentest hat in diesem Zusammenhang sieben verschiedene Anlagetypen herausgesucht und startet die eigene Reihe mit dem Renditejäger, der aus jeder Anlage das Maximum herausholen möchte. Diese Anlegertyp ist renditenorientiert und nutzt Aktien für sich. In diesem Zusammenhang empfiehlt Stiftung Warentest Indexfonds –  vorausgesetzt Sie besitzen die Geduld, auch ein temporäres Tief gelassen auszusitzen. In diesem Fall ist vor allen Dingen die Rentenpolice das Richtige für Sie.

Der lustlose Anleger

Der lustlose Anleger möchte sich eigentlich überhaupt nicht um seine Altersvorsorge kümmern und so wenig Zeit auf eine umfassende Information über eine Anlage-Typ verwenden. Nehmen Sie sich dann nur ein wenig Zeit für eine Depoteröffnung. Sind sie nicht in der Lage, mit kleineren zwischenzeitlichen Verlusten zu leben, empfehlen sich die sicheren Banksparpläne. Mehr als ein Beratungsgespräch, eine professionelle Entscheidung und eine Unterschrift wird Sie diese Maßnahme zur Altersvorsorge nicht kosten.

Der vorsichtige Anleger

Die vorsichtigen Anleger befürchten jede Art von Verlusten und empfinden gerade die risikoreichen Anlagentypen als nervenraubend. Diesen Anlegern ist vor allen Dingen das Riestern zu empfehlen. Hier macht man keine Verluste, sondern muss im Gegenzug nur durchhalten. Darüber hinaus punktet dieser Anlagetyp mit lukrativen Zulagen.

Was tun die Häuslebauer?

Möchten Sie als Anleger eines Tages in den eigenen vier Wänden wohnen, doch Ihnen fällt angesichts der aktuellen Niedrigzinsphase kein profitabler Anlage-Typ ein? Dann lässt sich angesichts der heutigen Zeit nur zum Ansparen von Eigenkapital raten. Alternativ binden Sie sich auf lange Zeit an moderate Kreditraten, die Sie auf gar keinen Fall zu hoch wählen sollten. Andernfalls droht die Gefahr, einen Kredit eines Tages nicht mehr bedienen zu können. Für diesen Fall überzeugen einige Banken und Kreditinstitute mit einer Ausfall-Versicherung.

Kinderreiche Familien profitieren vom Riestern

Gerade kinderreiche Familien mit zwei oder mehr Kindern sollten sich als die kinderreichen Anleger auf gar keinen Fall die lukrative Riester Förderung entgehen lassen. Haben Sie bereits ein stattliches Vermögen zusammengespart, so ist es sinnvoll, Ihr Geld für sich arbeiten zu lassen und als einer der betuchten Anleger zu investieren. Eine besonders lohnenswerte Investition sind derzeit Immobilien, da die Kreditzinsen sich auf einem optimalen Level befinden.

Taschen leer, was nun?

Ihr Gehalt reicht gerade einmal über den Monat hinweg und Sie haben keinen Cent übrig, um sich für spätere Tage ein gewisses Vermögen aufzubauen? Dann suchen Sie in diesem Fall umgehend ein Gespräch mit einem erfahrenen Finanzberater und informieren Sie sich über das Riestern. In diesem Zusammenhang unterstützen der Staat beim Aufbau eines kleinen, aber ansehnlichen finanziellen Polsters.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2Z6QmZycDhoQVNvIiB3aWR0aD0iNjIwIiBoZWlnaHQ9IjM1MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

 Fazit

  • Stiftung Warentest möchte über die plakative und zugleich recht amüsante Einteilung der Anlegertypen den Lesern verdeutlichen, dass die passende Altersvorsorge sich jeweils an Ihrem Leben und Ihren Lebensbedingungen orientiert. Was für den einen optimal passt, kann für den anderen keine ordentliche Rendite bringen.
  • In jedem Fall gilt es, angespartes Vermögen zu investieren und für sich arbeiten zu lassen.
  • Gerade wenn Sie Kinder haben, kann der Blick auf die staatliche Riesterförderung vielversprechend für das eigene Vermögen sein.
  • Warten Sie mit Ihrer Altersvorsorge nicht zu lang, denn zum jetzigen Zeitpunkt ist es Ihnen auch möglich, mit einem geringeren Lohnkostenaufwand jeden Monat vorzusorgen. Starten Sie erst zehn oder 20 Jahre vor der Rente, schrauben sich die monatlichen Beiträge dementsprechend in die Höhe. In diesem Fall kann ein Beratungsgespräch mit einem Vermögensberater hilfreich sein und den Weg in eine sichere und finanzstarke Rente weisen.

Links zur weiterführenden Information

https://www.test.de/Altersvorsorge-Die-besten-Angebote-fuer-jeden-Typ-4836873-0/

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net /kzenon

Kommentar hinterlassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück