Marketing | Warum Verzeichniswerbung immer wichtiger wird

Verzeichniswerbung Verzeichniswerbung
Verzeichniswerbung

Verzeichniswerbung

Fast alles nutzen es regelmäßig, fast jeder kennt es und fast jeder hat es. Was ist es? Richtig, ein Telefonbuch.

Egal, ob Print- oder Onlineausgabe, der Blick ins Telefonverzeichnis ist für uns so selbstverständlich geworden wie der Gang zum Bäcker.

Damit gehört das Telefonbuch zu den führenden Medien, wenn es um die Nutzungsintensität geht. Kein Wunder also, dass sich für Unternehmen hier ideale Bedingungen für ihre Werbung vorfinden lassen. Immerhin kann man zudem auch sagen, dass wir uns nichts mehr merken, denn mittlerweile schaut man einfach nur noch nach. Das Internet hat diese Entwicklung dabei noch begünstigt.

Noch vor ein paar Jahren wussten viele Menschen zig Telefonnummern auswendig, doch spätestens mit Einführung der vielstelligen ISDN-Nummern und der Möglichkeit über Computer oder mobile Endgeräte alle Nummern nach Bedarf nachschlagen zu können, geht diese Fähigkeiten bei den meisten heute gegen Null. Das bedeutet eine wahre Rennaissance für das Telefonverzeichnis in all seinen Ausführungen. Fast täglich schauen wir in die Verzeichnisse, egal ob im Privatleben oder im Büro. Zweifelsohne die bekanntesten Verzeichnisse in Deutschland sind „DasÖrtliche“, die kompakte lokale Ausgabe des klassischen Telefonbuchs, „DasTelefonbuch“ und „Gelbe Seiten“ mit Schwerpunkt der branchenorientierten Darstellung.

[sws_yellow_box box_size=”585″]Neben den Printexemplaren des Telefonbuchs, dass den Haushalten kostenlos zur Verfügung gestellt wird, wächst parallel auch das Onlineformat. Mittlerweile wird allein der Internetauftritt vom Telefonbuch von ca. 6 Millionen Deutschen regelmäßig genutzt. Rund eine Million davon nutzen laut der VA-Verbraucheranalyse aus dem Jahre 2008 ausschließlich die Online-Ausgabe des beliebten Verzeichnisses. Mit rund 70 Millionen Seitenaufrufen pro Monat, zählt dasoertliche.de also zu den meistbesuchten Websites im Internet.*1 [/sws_yellow_box]

Abgesehen von den herkömmlichen Verzeichnisses hat der Nutzer im Internet viele weitere Serviceangebote. Dazu gehören beispielsweise Inverssuche, Routenanzeigen sowie die Standortanzeige wichtiger Einrichtungen wie Notfallapotheken, Krankenhäuser oder Geldautomaten. Neben der Online-Plattform erfreuen sich natürlich auch die Mobilen Versionen für iPhone und Android an wachsender Beliebtheit. Einfache Bedienung und ein umfangreicher Service machen die App zum zuverlässigen Begleiter in allen Situationen. Verzeichnismedien sind seit Jahren im Aufschwung.

Stephan Scherzer zu den Chancen einer Nutzung digitaler Distributionswege

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvQ0t6ZXIyN2taMTgiIGhlaWdodD0iMzYwIiB3aWR0aD0iNTg1IiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Werbung mit Reichweite

Mit seiner enormen Reichweite und der Nutzungsintensität bietet das Telefonverzeichnis im Print- wie im Onlinebereich die optimale Plattform für Firmenpräsentationen und Werbung.

Kaum ein anderes Medium wird so intensiv und so oft genutzt. Mehrmals anschauen und regelmäßig sehen – das verankert das Gesehene im Gedächtnis.

Die Verzeichniswerbung wird von den Nutzern auch als sehr unaufdringlich und nicht störend empfunden, also mit positiven Emotionen aufgenommen und verbunden. Hinzu kommt der regionale Nutzungsaspekt des Verzeichnisses. Mit einer hervorgehobenen Insertion ziehen die Unternehmen direkt die Aufmerksamkeit der ansässigen Kundschaft auf sich. Ob Dienstleister, Gastronomie, oder Ladengeschäft – mit einem Verweis auf Ladengeschäft und/oder Internetpräsenz werden die verschiedensten Zielgruppen durch ein einziges Medium angesprochen.

Die Werbung ist übrigens auch für den Leser immens wichtig. Beim Durchstöbern wird sich sein Auge an den auffälligen Passagen, also den hervorgehobenen Anzeigenteilen orientieren und so auf dem Weg zur Zielinformation ein hohes Maß an Information nahezu unbewusst aufnehmen.

Gute Werbung bringt Umsatz

Gute Werbung bringt Umsatz

Besonders gut kann man die vorteilhaften Platzierungen bei der Werbung im Telefonbuch „Das Örtliche“ sehen. Der Leser ist also schneller am Ziel und wird zusätzlich nachhaltig mit den Angeboten aus seiner Region informiert. Eine typische Win-Win-Situation auf beiden Seiten.

Das anzeigenschaltende Unternehmen erreicht also auf einfachem Wege eine große Zahl an potentieller Kundschaft in der gesamten Wirtschaftsregion und der Leser wird mithilfe der Inserate ans Ziel geführt. Die Angebote zur Werbung in einem Verzeichnis sind übrigens so vielfältig wie die Firmen selbst.

So kann der Werbeauftritt individuell den Bedürfnissen und Erwartungen sowie dem verfügbaren Budget angepasst werden. Vom Standard-Paket bis zum hocheffizienten Premiumeintrag findet jedes Unternehmen garantiert den richtigen Rahmen für seine Präsenz im Telefonverzeichnis.

[sws_blue_box box_size=”585″]Neben den hervorgehobenen Verzeichniseinträgen stehen natürlich auch entsprechende Bannerwerbeplätze zur Verfügung und bei der Printausgabe die Integration der Werbeanzeige im Innenteil oder auf dem Umschlag. Wichtig ist der Mix bei der Entscheidung des Werbemediums. [/sws_blue_box]

Bei den Verzeichnismedien sind immerhin alle drei der verfügbaren Segmente sehr stark aufgestellt. Das betrifft die Printausgabe, die hingegen des allgemeinen Trends stetig an Nutzungsintensität zulegt und natürlich auch die Online-Plattform, die mit vielen integrierten Sonderfunktionen und die Version für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets, die durch die flexible Nutzung und die kontinuierliche Verfügbarkeit punkten kann.

Die Verzeichnismedien-Nutzerstudie 2012 der vdav ermittelte in diesem Zusammenhang aktuelle Zahlen. So stehen die gedruckten Verzeichnismedien mit 69,5 Prozent nach wie vor bei der Suche nach geschäftlichen oder privaten Kontaktdaten an erster Stelle (Vorjahr 79,5 Prozent). Auf Platz Zwei des Nutzerrankings folgen die Online-Angebote mit 47,2 Prozent, vor der Telefonauskunft mit 18,2 Prozent. *2

Susanne Kunz & Matthias Kurwig zu Markenwerbung 2.0

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvMXNZQWJDSTBhd1UiIGhlaWdodD0iMzYwIiB3aWR0aD0iNjQwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Umsatz durch Werbung erhöhen

Effektiv werben bedeutet vor allem kontinuierliche Präsenz zu erzeugen. Dies wird mit einer Kampagne erreicht, die alle Bedarfsmedien abdeckt.

Dazu gehören die Verzeichnismedien, Suchmaschinen und im Printbereich die Tageszeitungen, Amts- und Mitteilungsblätter und auch in diesem Segment die verschiedenen Verzeichnisse.

Eine crossmediale Präsenz gewährleistet einerseits das „Schlummern“ der Unternehmensinfos im Gedächtnis der Nutzer und auf der anderen Seite das offerieren aktueller und begrenzter Angebote. Um Werbung effizient zu platzieren und einen unnötig hohen Streuverlust zu vermeiden, sollten Werbeanzeigen von Unternehmer immer zielgruppengerecht und unternehmensorientiert aufgebaut und positioniert werden und zudem Kurz- und Langzeitgedächtnis der Nutzer erreichen. Diese Kombination bietet die Verzeichniswerbung. So entsteht der Langzeit-Werbeeffekt durch hervorgehobene Telefonbucheinträge und kurzzeitige, spezielle Angebote können komfortabel als Bannerwerbung bedarfsgerecht hinzugeschaltet werden.

Das A und O einer effektiven Werbung ist also immer auch die Auffindbarkeit der für den Suchenden relevanten Begrifflichkeiten. Das bedeutet, dass nicht immer punktuell nach dem Unternehmensnamen gesucht wird, sondern über Marken, Rubriken und präzise Schlagworte. Alle diese Zusatzfunktionen können die Zuständigen komfortabel in ihren Verzeichniseintrag integrieren lassen, sodass das Unternehmen immer hervorgehoben wird, sobald der Nutzer artverwandte Begriffe und Umschreibungen zur Suche einsetzt. Einzelne Fragmente der Werbung bleiben immer im Gedächtnis der Nutzer hängen. In Kombination der verfügbaren Medien werden diese Fragmente zu einer zusammenhängenden Information über die Unternehmen ausgebaut.

Generell gilt:

  1. Das Interesse des Nutzers auf sich zu lenken (Werbung in Verzeichnismedien)
  2. Das Interesse des Dienstleistungssuchenden zu wecken (Werbung in branchenorientierten Medien, z.B. Gelbe Seite)
  3. Aufmerksamkeit zu erzeugen durch aktuelle Aktionen und Angebote (Bannerwerbung, Anzeigenwerbung in Zeitungen)

Deckt ein Unternehmen alle Werbefaktoren ab, ist eine Umsatzsteigerung so gut wie sicher und auch der Langzeiterfolg der Werbekampagne nahezu garantiert. Jedes Unternehmen findet im Bereich der Verzeichniswerbung wohl die perfekte Kombination, die die jeweiligen Bedürfnisse abdeckt. Mit einer Hervorhebung der Kontaktdaten im Print- und Onlinebereich greift die Werbung reichweitenstark und effektiv. Mit den jeweiligen Medien transportiert das Unternehmen zum einen seine Leistungen und zum zweiten die Werte, die dem jeweiligen Medium zugeordnet werden. Ein gesunder und rentabler Mix aus Seriosität und Innovation und einer nachhaltiger Werbewirksamkeit macht die Unternehmenswerbung in den Verzeichnismedien zu einem unverzichtbaren Segment im Marketingbereich.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Kheng Ho Toh
Mitte-Links: ©panthermedia.net Yuri Arcurs

*1 Quelle: IVW, 2009
*2 www.vdav.de

Kommentar hinterlassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück