Tagesgeld oder Festgeld: Vor- und Nachteile

Tagesgeld oder Festgeld?
Tagesgeld oder Festgeld?

Tagesgeld oder Festgeld?

Eine für jeden passende Anlageform gibt es nicht. Eine Geldanlage ist nämlich von vielen Faktoren abhängig und sollte stets an die persönlichen Bedürfnisse und individuelle Ansprüche angepasst werden. Wer beispielsweise sein eingespartes Geld immer flexibel zur Verfügung haben möchte und dabei noch Zinsen kassieren will, ist mit einem Tagesgeldkonto bestens bedient. Wer aber auf sein Geld langfristig verzichten kann, dafür aber den Sparbetrag zu einem festen Zinssatz anlegen möchte, sollte sich für eine Festgeldanlage entscheiden.

Tagesgeldkonto – Pro und Kontra

Ein Tagesgeldkonto wird bei einer Bank kostenlos geführt, was für die meisten Kunden ein wichtiger Gewinn ist. Bei einem direkten Vergleich mit dem klassischen Spar- oder Girokonto [sws_highlight hlcolor=”fbfac7″]bekommt man bei einem Tagesgeldkonto höhere Zinssätze. [/sws_highlight]  Flexibilität ist ein wichtiger Aspekt für viele Bankkunden. Das bietet eine Tagesgeldanlage an – das Geld ist jederzeit verfügbar und es bestehen keine Kündigungsfristen oder feste Laufzeiten. Der Geldbetrag wird täglich verzinst, was bei einer Auflösung kein Zinsverzicht garantiert.

Die Kunden können sich für eine monatliche oder vierteljährliche Zinsauszahlung entscheiden und die Zinseszinsen werden dem Gesamtkapital automatisch hinzugefügt. [sws_highlight hlcolor=”fbfac7″]Die Anlagesumme wird innerhalb der EU bis zu 100.000 Euro gesichert, [/sws_highlight]  für die Anleger besteht kein Mindestanlagebetrag. Zu den wichtigsten Nachteilen vom Tagesgeld gehört die Tatsache, dass es über die Dauer der Anlage keinen garantierten Zinssatz gibt. Der Kunde muss zudem über ein Girokonto verfügen, weil nur dadurch sind Ein- bzw. Auszahlungen möglich. Die jährliche Zinsausschüttung minimiert den Zinseszinseffekt.

Was ein Festgeldkonto anbietet

Diejenigen, die ihr Geld über einen längeren Zeitraum mit einem ansehnlichen Zinssatz anlegen wollen, und auf das Geld während der Anlagedauer verzichten können, werden mit einem Festgeldkonto glücklich. Der Festgeldzins ist bei dieser Anlageform, anders wie bei einem Tagesgeldkonto, festgeschrieben. Als Anleger weiss man bereits am Anfang, welches Gewinn zum Schluss herausspringen wird. Probleme können auftreten, wenn man vorzeitig an das Geld kommen will.

[sws_highlight hlcolor=”fbfac7″]Die vorzeitige Auflösung eines Festgeldkontos [/sws_highlight] ist in solchen Fällen nur dann möglich, wenn in den Vertragsbedingungen ein Sonderkündigungsrecht vereinbart wurde. Wenn kein Sonderkündigungsrecht vorliegt, kann der Anleger nur hoffen, dass die Bank kulant wird und ihm sein Konto vorzeitig auflösen lässt. Das kann allerdings teuer werden – bei einer Kündigung seitens des Anlegers muss die Bank mit einem Gewinnausfall rechnen. Die Bank pocht dann auf eine Vorfälligkeitsentschädigung, um die Gewinnverluste auszugleichen. Festgeld ist daher für eine eiserne Geldreserve kaum geeignet.

Beide Anlageformen kombinieren

Gute Lösung ist eine Kombination der beiden Sparoptionen. Geldbetrag, der nicht unbedingt benötigt wird, kann auf einem Festgeldkonto geparkt werden und Zinsgewinne sichern. Den Rest zahlt man auf ein Tagesgeldkonto ein, wo gute Zinsen angeboten werden und zudem die finanziellen Mitteln für unvorhersehbare Ausgaben jederzeit genutzt werden können.

Tagesgeld und Festgeld Vergleich – ARD Ratgeber Geld

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iZm9udC1zdHlsZTogaW5oZXJpdDsgZm9udC13ZWlnaHQ6IGluaGVyaXQ7IiBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLy10UGtZdmlPRXA0IiBoZWlnaHQ9IjM2MCIgd2lkdGg9IjY3MCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT4=
 

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Randolf Berold

Über Dariusz Strenziok (36 Artikel)
Mein Name ist Dariusz Strenziok. Ich bin gelernter Werbetexter und Bloggen ist meine Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück