Wenn du den Überblick über deine Kreditkosten verlierst – Wann lohnt sich eine Umschuldung durch einen Umschuldungskredit?

Mit der Hilfe von Krediten können wir uns manchmal selbst helfen uns Wünsche zu erfüllen oder wichtige Vorhaben zeitnah umzusetzen. Dank der Banken oder gewissen Online-Anbietern haben wir die Möglichkeit solche Kredite bereits ab einer Höhe von 1.000 Euro, aber auch bis hin zu einigen hunderttausenden Euro mehr zu bekommen. Wir leihen uns das Geld dabei lediglich aus und zahlen dafür dann im Laufe der Zeit die beanspruchte Kreditsumme zuzüglich Zinsen an unseren Kreditgeber zurück. In den meisten Fällen gehören dabei Autos und Eigenheime, wie Eigentumswohnungen oder Häuser, zu den Finanzierungszielen, aber auch „Kleinigkeiten“ wie technische Geräte oder Reisen zählen dazu.

Umschuldungskredit | © panthermedia.net /rozelt Umschuldungskredit | © panthermedia.net /rozelt

Was, wenn man den Überblick über die Kredite verliert?

Kredite aufzunehmen gehört mittlerweile zu unserem Alltag, doch während die einen dieses Angebot nur wenige Male ausnutzen, haben andere vielleicht schon den Überblick über ihre Rückzahlungen verloren. Kredite werden einfach aufgenommen und die monatlichen Raten scheinen für jeden einzelnen von ihnen ziemlich niedrig zu sein. Dies ist eigentlich auch immer der Fall, addiert man dennoch viele Rückzahlungen zusammen, können sich auch mal ganz schnell enorme Summen abzeichnen.

Hat man den Überblick erstmal verloren, steckt man in dieser Rückzahlungsspirale fest und alles scheint aussichtslos. Doch genau für solche Fälle gibt es den sogenannten Umschuldungskredit, über den wir euch in diesem Beitrag näher informieren wollen. Was das genau bedeutet und wann sich eine Umschuldung lohnt, haben wir hier für euch beantwortet.

Was ist eine Umschuldung?
Der Sinn einer Umschuldung liegt darin angesammelte Kreditschulden durch die Aufnahme eines sogenannten Umschuldungskredites schneller und vor allem zu besseren Konditionen abzahlen zu können. Das scheint auf den ersten Blick vielleicht eine komische Lösung zu sein, funktioniert mit der richtigen Beratung und Ausführungen aber wirklich gut. Mit einem Umschuldungskredit werden alle laufenden Verbindlichkeiten, also eure Kreditkosten, zusammengefasst. Alle zusammengefassten Kosten werden dann zu einer Kreditrate, die euch das weitere Vorgehen rund um eure Kredite im wesentlichen vereinfacht. Von diesem Zeitpunkt an habt ihr nur noch einen Gläubiger, dem ihr die monatlichen Raten abbezahlt. Ebenfalls ist die Verwaltung viel kompakter und unproblematischer.

Vorraussetzungen für einen Umschuldungskredit:

In den meisten Fällen, wie auch bei dem hier verlinkten, bekannten Online-Anbieter, muss man um einen Umschuldungskredit aufnehmen zu können mehrere Voraussetzungen erfüllen. Diese sind verpflichtend und dürfen nicht unbeachtet bleiben:

  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein
  • Dein Wohnsitz muss sich innerhalb von Deutschland befinden
  • Ebenso musst du der rechtmäßige Besitze eines deutschen Bankkontos sein
  • Bei der Beantragung deines Umschuldungskredites musst du ein regelmäßiges Einkommen vorweisen können
  • Ausreichende Bonität wird ebenfalls vorausgesetzt

Wann lohnt sich eine Umschuldung?

Zu viele Kredite | © panthermedia.net /Mike Espenhain

Zu viele Kredite | © panthermedia.net /Mike Espenhain

Grundsätzlich lohnt sich eine Umschuldung auf den ersten Blick erst, wenn der neue Zinssatz des Umschuldungskredites deutlich niedriger ist als der des aktuellen Kredites. Die Zusammenfassung hat dann des weiteren den Vorteil, dass eure Bonität deutlich positiv beeinflusst wird. Ihr verliert nicht den Überblick und habt anstatt mehrerer Raten im Monat nur eine komplett zu zahlen.

Lohnenswert ist eine Umschuldung mit samt Umschuldungskredit auch nur dann, wenn die Laufzeit deiner Kredite noch mehrere Jahre andauern würde. Bei einem sehr kurzen Zeitraum von wenigen Monaten ist eine Umschuldung nicht wirklich sinnvoll. Die einzige Ausnahme sind kurze Laufzeiten der Kredite, wenn du dann auch noch eine weitere Finanzierung an den Start bringen möchtest. In diesem Fall wird eine Umschuldung wieder interessant und ihr könnt euch bei Profis diesbezüglich beraten lassen.

Fazit zur Umschuldung mit Hilfe eines Umschuldungskredit

Daumen hoch fuer Umschuldungskredite | © panthermedia.net /Markus Mainka

Daumen hoch fuer Umschuldungskredite | © panthermedia.net /Markus Mainka

Ein Kredit, der nicht zu hohe Summen und Forderungen mit sich bringt, ist heutzutage für die meisten Menschen kein Problem mehr. Ohne großen Aufwand können diejenigen unter uns, die ein geregeltes Einkommen und eine positive Bonität vorweisen können, ganz einfach einen Kredit aufnehmen. Doch gerade aus dem Grund, dass man heute so viele Dinge finanzieren und einfach einen Kredit nach dem anderen aufnehmen kann, verliert man auch schnell mal den Überblick darüber.

Wenn man dann auf die schnelle noch eine weitere Finanzierung benötigt oder die Ratenzahlungen auf nur eine Monatszahlung zusammenfassen möchte, ist die Umschuldung die perfekte Lösung. Damit wird eure Bonität deutlich verbessert und der Überblick verbessert, sodass es weder zu Zahlungsverzug noch zu anderen Problemen kommen kann. Die Umschuldung ist für viele die Rettung bevor sie diese überhaupt benötigen und umso hilfreicher in verschiedensten Situationen.

Abschalten am Feierabend: Beliebte Freizeitbeschäftigungen nach der Arbeit

Über Simon (139 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück