Zocken im Online Casino: Der Zeitvertreib für die Mittagspause?!

Die Mittagspause wird noch immer von manch einem Arbeitnehmer deutlich unterschätzt. Nicht wenige arbeiten aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens einfach weiter und schaden sich selbst dabei, ohne es vielleicht in der aktuellen Situation zu bemerken. Dabei dient gerade die Mittagspause dazu, dem Alltagsstress während des Arbeitstages zu entfliehen und wieder neue Kraft und Energie zu tanken.

Zocken im Online Casino | © PantherMedia / Andriy Popov Zocken im Online Casino | © PantherMedia / Andriy Popov

Dafür gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Möglichkeiten. Die Geschmäcker sind natürlich verschieden, aber eines ist auf jeden Fall sicher, die Mittagspause sollte immer sinnvoll genutzt werden, um die persönlichen Akkus wieder aufzuladen.

Besuch im Online Casino

Die Besucherzahlen in Online Casino steigen stetig und rasant an. Der Grund ist einfach, dass man hier Spiel, Spaß und vor allem Entspannung vom Alltag findet. Da die Digitalisierung inzwischen so weit fortgeschritten ist, ist es heutzutage problemlos möglich, einen Online Casino Besuch vom Smartphone aus zu starten. So gibt es auch sicher keinen Ärger mit dem Chef, weil man dessen Browser ja nicht benutzen muss.

Seriöse Online Casinos sind inzwischen zahlreich auf dem Glücksspielmarkt vertreten. Das sorgt nicht nur einen spannend und abwechslungsreichen Besuch, sondern natürlich auch für die absolute Sicherheit des Nutzers. Wer seine Mittagspause nutzt, um hier in Ruhe eine Runde zu zocken, der hat wirklich den dringend benötigten Abstand zur Arbeitswelt gefunden und kann nach der Mittagspause wieder mit neuer Energie durchstarten.

Gerade wenn man während der Arbeit viel in Bewegung ist, dann kann man jetzt endlich in Ruhe sitzen und spielen und sich wirklich erholen. Allerdings können natürlich auch sitzende Berufe eine Runde im Online Casino wagen, denn schließlich muss man ja die Zeit nicht am Schreibtisch verbringen, sondern stattdessen gemütlich draußen an der frischen Luft Zocken.

Bewegung sorgt für Entspannung

Bewegung | © PantherMedia / ArturVerkhovetskiy

Bewegung | © PantherMedia / ArturVerkhovetskiy

Ist der Arbeitstag extrem stressig geworden und nerven die Kollegen, und der Wunsch nach Ruhe ist gewachsen, kann man die Mittagspause auch sehr gewinnbringend verbringen, indem man einen Spaziergang einplant. Schon der Gang durchs Gebäude kann dazu beitragen, insbesondere dann, wenn man Aufzüge vermeidet und stattdessen das Treppenhaus benutzt.

Draußen angekommen, wird man sogleich von der frischen Luft begrüßt. Wer Glück hat und dessen Arbeitsstätte von Grün umrandet hat, ist noch besser dran. Denn allein die Farben der Natur sorgen bereits für Entspannung. Auch wenn es nur 30 Minuten sind, in denen man wirklich jedem sozialen Kontakt entgehen und auch von keinem Telefonklingeln gestört werden möchte, so können genau diese 30 Minuten absolute Wunder wirken und sich anfühlen, als hätte man den gesamten Tag in Mutter Natur verbracht. Fakt ist, dass sich bei einem solchen Spaziergang tatsächlich die Augen entspannen, die ja häufig durch die intensive Bildschirmarbeit sehr strapaziert sind.

Ruhe kann Schlüssel zur Entspannung sein

Ruhe | © PantherMedia / Robert Stranka

Ruhe | © PantherMedia / Robert Stranka

So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind natürlich auch ihre Bedürfnisse. Während der eine die absolute Entspannung im Online Casino findet, der andere den Stress unbedingt durch Bewegung kompensieren muss, so gibt es natürlich auch den Typ Menschen, der wirklich die absolute Ruhe sucht. Hier soll alles frei sein von Sinneswahrnehmungen und Ansprache und sonstigen äußeren Reizen.

Um diese so dringend benötigte Ruhe zu finden, gibt es natürlich auch ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Nicht selten bleibt der extrem ruhebedürftige Mitarbeiter einfach an seinem Schreibtisch sitzen. Hier findet er sozusagen in seinem gewohnten und vertrauten Umfeld die Ruhe, die er sucht.

Entweder kümmert man sich jetzt um persönliche Dinge, indem man beispielsweise einfach ganz entspannt mit Zuhause telefoniert oder schreibt, oder man hat gut vorgesorgt und sein Lieblingsbuch mit auf die Arbeit gebracht. So kann man binnen von Sekunden wieder in die Geschichte eintauchen und die äußeren Bedingungen werden überhaupt nicht mehr wahrgenommen.

Einige Menschen suchen aber eine echte Tiefenentspannung, indem sie sich des Werkzeuges der Meditation bedienen. Das funktioniert genauso am Schreibtisch, wie auch an jedem anderem Ort. Allerdings gilt das tatsächlich nur für Geübte. Sie sind dann in der Lage, innerhalb von 2 bis 3 Minuten wirklich tief zu entspannen.

Eine ganz andere Art der Entspannung ist aber ein Treffen mit dem Lieblingskollegen. Sofort ist man quasi wieder mitten im Privatleben, denn nun kann man sich endlich ungestört unterhalten. Der Ort spielt dabei im Grunde eine vollkommen untergeordnete Rolle, denn schließlich handelt es sich jetzt ja tatsächlich um ein privates Treffen.

Fazit

Wirklich entscheidend für eine gewinnbringende Mittagspause ist aber, dass diese ganz bewusst erlebt wird. Hier geht es darum, den Alltagstrott mit den Kollegen ganz bewusst zu unterbrechen und nicht einfach nur wie immer gemeinsam in die Kantine zu gehen, dort zu essen und dann zu warten, bis die Mittagspause zu Ende ist. Wichtig ist, dass man sich bewusst entscheidet, was man wirklich gern tun möchte.

Über Simon (152 Artikel)
Mein Name ist Simon Schröder. Ich bin gelernter Versicherungsfachmann und blogge aus Leidenschaft. Möchten auch Sie Ihre Meinung auf Beamtenblog.net an andere weitergeben? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir freuen uns auf Sie.

Kommentar hinterlassen